sprachhistorisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsprach-his-to-risch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Umgangssprachlich werden heute die Olympischen Spiele auch als Olympiade bezeichnet, dies ist sprachhistorisch jedoch falsch.
o. A. [mayr]: Olympiade. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Auch die kühnsten sprachhistorischen Kombinationen reichen höchstens etwa 10000 Jahre zurück, während das Alter der menschlichen Sprache auf 40000 bis 4 Millionen Jahre geschätzt wird.
Die Zeit, 27.06.1980, Nr. 27
Mir kam die Idee, dass die Koransprache sprachhistorisch zu betrachten sei.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2004
In solcher Terminologie erweist sich, daß Bering sein Material vorwiegend unter sprachhistorischen Aspekten aufgearbeitet hat.
Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42
Fast die Hälfte der Bewerber hatte noch nie eine sprachhistorische Veranstaltung abgehalten und noch nie über ein entsprechendes Thema publiziert.
Die Welt, 31.12.2001
Zitationshilfe
„sprachhistorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/sprachhistorisch>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprachhistoriker
Sprachheimat
Sprachheilkunde
Sprachheilbehandlung
Sprachhandlung
Sprachhülse
Sprachinhalt
Sprachinsel
Sprachkabinett
Sprachkarte