spitzkriegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungspitz-krie-gen
Wortzerlegungspitzkriegen1
eWDG, 1976

Bedeutung

salopp etw. begreifen, merken, durchschauen
Beispiele:
du wirst es schon noch spitzkriegen
den Schwindel hat sie schon lange spitzgekriegt

Thesaurus

Synonymgruppe
aufdecken · ↗dahinterkommen · ↗durchschauen · ↗herausbekommen · ↗herausfinden · hinter etwas kommen  ●  auf etwas kommen  ugs. · darauf kommen  ugs. · ↗draufkommen  ugs. · ↗eruieren  geh. · in Erfahrung bringen  ugs. · ↗rauskriegen  ugs. · ↗spitzbekommen  ugs. · spitzkriegen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

kriegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›spitzkriegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor drei Monaten habe ich das spitzgekriegt, damit komme ich schlecht klar.
Bild, 15.12.1998
Unsere Zugvögel haben das auch ganz schnell spitzgekriegt und sind schon hergeflogen.
Bild, 08.02.2000
Es dauerte nicht lange, bis die Leute das spitzgekriegt hatten und eigene Kinder für entbehrlich hielten.
Die Welt, 08.08.2005
Außerdem hätten viele inzwischen spitzgekriegt, daß auf diesen Kaffeefahrten die Sachen viel zu teuer seien und daß man sie für dumm verkaufen wolle.
Die Zeit, 27.02.1987, Nr. 10
Dafür muß Tim erstens das passende Material besorgen, ohne daß Sam etwas spitzkriegt, und zweitens eine ganze Reihe von Mathematikaufgaben lösen.
C't, 1997, Nr. 11
Zitationshilfe
„spitzkriegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/spitzkriegen>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
spitzkrallig
Spitzkopf
Spitzkohl
spitzknochig
Spitzkelle
Spitzkrokodil
Spitzkrone
Spitzkugel
Spitzkühler
Spitzkurve