spitzbogig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungspitz-bo-gig (computergeneriert)
Wortzerlegungspitzbogig
eWDG, 1976

Bedeutung

mit (einem) Spitzbogen versehen
Beispiel:
ein spitzbogiges Fenster, Tor

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arkade Fenster

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›spitzbogig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus einem floralen Toilettentisch um 1900 wächst ein spitzbogiger Spiegel.
Die Welt, 25.08.2005
Die Decken in den Schiffen und in dem durch einen niedrigen spitzbogigen Triumphbogen abgesetzten Chor sind aus Holz.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1997
Die Mauern sind aus Quadern erbaut und durch Überkragung spitzbogig überwölbt.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 20243
Die flachen oder spitzbogigen Tonnengewölbe, die durch Gurtbögen unterteilt sein können, besitzen keine Lichtgaden.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10506
Holt saß in der dritten Reihe, hinter Wolzow, unter einem der spitzbogigen Fenster.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 101
Zitationshilfe
„spitzbogig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/spitzbogig>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzbogenfenster
Spitzbogen
spitzbekommen
Spitzbein
spitzbedacht
Spitzbohne
Spitzbohrer
Spitzbube
Spitzbüberei
Spitzbübin