sonst

GrammatikAdverb
Wortbildung mit ›sonst‹ als Letztglied: ↗ansonst · ↗umsonst  ·  formal verwandt mit: ↗ansonsten
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
bei anderen Gelegenheiten, zu anderer Zeit, für gewöhnlich
Beispiele:
du bist doch sonst immer lustig, nicht so empfindlich
sie ist sonst stets hilfsbereit
umgangssprachlich was ist denn mit dir los, du bist doch sonst nicht so!
so etwas macht er sonst nicht
der sonst so schlagfertige Mann blieb diesmal die Antwort schuldig
er hatte es diesmal eiliger als sonst, reagierte ganz anders als sonst
Holt sah Zernick sonst gern, aber heute fühlte er sich durch seine Gegenwart gestört [NollHolt2,329]
wie sonstwie immer, wie üblich
Beispiele:
mache es nur wie sonst
es war genau wie sonst
hier ist alles noch wie sonst
veraltet ehedem, damals
Beispiel:
Sonst habe er die Ballettmeisterstelle bei dem Theater eines ... Königs bekleidet, jetzt privatisiere er [E. T. A. Hoffm.6,132]
2.
darüber hinaus
Beispiele:
sonst sei dort alles unverändert
hat er sonst nichts erzählt?
kann ich sonst noch etwas helfen?
sie hatte sonst keine Schmerzen weiter
haben sie sonst noch Fragen?
wünschen Sie sonst noch etwas?
er war zwar ganz gut in Mathematik, aber sonst?
sie war müde und fühlte sich auch sonst recht zerschlagen
Mir ist es lieber, ihr werdet sonst (= im allgemeinen) tüchtige Menschen [RennKindheit201]
anders
Beispiele:
wer sonst sollte das, wer sollte das sonst gewesen sein?
wer käme sonst in Frage?
wie könnte es auch sonst sein?
wo sollte ich sonst suchen?
diese Pflanzen gedeihen dort wie sonst nirgends, nirgends sonst
umgangssprachlich er denkt, er ist sonst wer (= denkt, er wäre etw. Besonderes)
sie hat niemand sonst, keinen sonst (= keinen anderen) gesehen
Das war Robinson, wer schlief sonst in Stiefeln? [KafkaAmerika342]
3.
im Übergang zur Konjunktion
im anderen Falle
Beispiele:
ich musste das letzte Stück zum Bahnhof rennen, sonst hätte ich den Zug verpasst
er muss sofort operiert werden, sonst ist keine Rettung mehr möglich
er forderte noch zwei Mitarbeiter, sonst könne er den Termin nicht halten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sonst · sonstig · umsonst
sonst Adv. ‘bei anderer Gelegenheit, zu anderer Zeit, für gewöhnlich’, Konj. ‘andernfalls’. Ahd. (8. Jh.), mhd. sus ‘so, in solchem Grade, so sehr, in solcher Weise’, asächs. mnl. sus, mnd. süs, nl. zus gehen wohl auf ein gleichbed. Adverb, erhalten in mhd. (md.) dus, asächs. thus, mnd. düs, mnl. nl. dus, aengl. þus, engl. thus, zurück, gebildet zu dem unter ↗der (s. d.) genannten Pronominalstamm ie. *te-, *to-, dessen Anlaut jedoch unter den Einfluß von ↗so (s. d.) geraten ist. Ahd. mhd. sus hält sich bis ins 15. Jh. Daneben begegnet mhd. sust mit unorganischem -t (bis ins 16. Jh.), woraus im 14. Jh. durch Nasalierung spätmhd. sunst, seit dem 16. Jh. sonst (mit Wandel von u zu o vor Nasal, s. ↗sonder) entsteht. Die heutige Bedeutung entwickelt sich seit mhd. Zeit über ‘so aber, aber nun, wenn nicht’ (nach Bedingungssätzen, Aufforderungen und Wünschen). sonstig Adj. (nur attributiv) ‘übrig’ (18. Jh.). umsonst Adv. ‘ohne Lohn, ohne Gegenleistung, ohne Kosten, erfolglos, vergebens’, mhd. umbesunst, umbesus(t), Zusammenrückung von mhd. umbe ‘um’ und substantiviert aufgefaßtem mhd. sus(t), eigentlich also ‘für ein Sonst, für ein Nichts’.

Thesaurus

Synonymgruppe
alternativ · ↗anderenfalls · ↗andernfalls · ↗anderweitig · ↗ansonsten · sonst · wenn das nicht möglich ist · ↗widrigenfalls
Assoziationen
Synonymgruppe
(Fragewort) (denn) sonst · ↗(Fragewort) anders
Synonymgruppe
andernfalls · ↗beziehungsweise · sonst  ●  ↗oder  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bekommen bestehen bleiben drohen entstehen funktionieren geben geraten geschehen gewohnt gönnen herrschen häufig kriegen laufen passieren pflegen platzen riskieren selten tun untergehen verfallen verlieren verschlossen wirkend zugänglich zurückhaltend zusammenbrechen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sonst‹.

Zitationshilfe
„sonst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/sonst>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonorität
Sonorisation
Sonor
Sonometer
Sonolumineszenz
sonst was
sonst welch
sonst wer
sonst wie
sonst wo