sonnverbrannt

Alternative Schreibungsonnenverbrannt
GrammatikAdjektiv
Worttrennungsonn-ver-brannt ● son-nen-ver-brannt (computergeneriert)
formal verwandt mitverbrennen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
siehe auch sonnengebräunt
Beispiele:
sonnenverbrannte/sonnverbrannte Gesichter
er kam sonnenverbrannt/sonnverbrannt aus dem Urlaub zurück
Prächtig waren sie anzusehen, diese sonnverbrannten jauchzenden Jungen [St. ZweigUngeduld214]
2.
durch starke Sonneneinwirkung verdorrt
Beispiel:
durch einige Risse [der Platten] drangen Büschel sonnverbrannten Grases [KasackStadt23]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stand auf, als sich der Blick des Vaters mit finsterem Entsetzen auf ihn richtete, und trat heran, sonnverbrannt, in schlechten Kleidern.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Agave. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5785
Ihr Gesicht hatte eine bläulichweiße Farbe oder Farblosigkeit angenommen, als wollte es sich nach der furchtbaren Krankheit doppelt von dem sonnverbrannten Braun ringsum unterscheiden.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 373
Als ich die Außentreppe hinaufging, brummte eine Kollegin zielstrebig zu einem Loch in den alten, sonnverbrannten Balken des Obergeschosses.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2004
Mit ihr erschien ein Mann, groß und hager, mit sonnverbranntem Gesicht und breiten Kiefern, mit kurzen, eisgrauen Haaren und weißem Nylonhemd unter einem Einreiher.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 1
Zitationshilfe
„sonnverbrannt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/sonnverbrannt>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonntagvormittag
Sonntagszeitung
Sonntagsverkehr
Sonntagsverkauf
Sonntagsvergnügen
Sonnwende
Sonnwendfeier
Sonnwendfeuer
Sonnyboy
sono-