simpel

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsim-pel (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›simpel‹ als Grundform: ↗Simpel · ↗versimpeln  ·  formal verwandt mit: ↗fachsimpeln
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
sehr einfach
a)
abwertend durchschnittlich, ohne besondere Merkmale und ohne besonderen Aufwand
Beispiele:
ein simples Haus, Auto, Spielzeug, Mobiliar
sie aßen in einer simplen Gastwirtschaft
er bestellte ein simples Gericht
sie leben, wohnen, essen sehr simpel
veraltend aus der Sicht eines sozial Höherstehenden
Beispiele:
daß dieser simple Hauptmann der Landwehr gleichberechtigt mitreden darf [A. ZweigEinsetzung19]
Wie ein simpler Bürger, nicht einmal in Begleitung eines einzigen Dieners, ist er in Whitehall angekommen [ZuchardtNarr176]
Sie ist eine simple Hausfrau, derb, robust! [RauchfußLämmer52]
b)
abwertend unkompliziert
Beispiele:
das ist eine (ganz) simple Arbeit, Rechenaufgabe, Sache, Form, Konstruktion, Methode
er wendete einen simplen Trick, eine simple Technik an, löste die Aufgabe auf die simpelste Weise
ein simpler Einfall, Vorschlag
eine simple Legende, Erzählung
diese Lösung ist mir zu simpel
Ich mag die Leute nicht, die alles so simpel machen wollen, wo doch alles so schrecklich verworren ist [RinserMitte143]
leicht verständlich
Beispiele:
er stellte einige simple Fragen auf Französisch
es ist eine Übersetzung in simplem Englisch
etw. simpel charakterisieren, ausdrücken
c)
selbstverständlich, allgemein bekannt oder notwendig
Beispiele:
es ist eine simple Tatsache, dass Wasser nicht bergauf fließt
dass du dich entschuldigst, fordert schon der simple Anstand
die simpelste Arbeiterforderung ...: gleiches, geheimes, direktes Wahlrecht in Preußen [A. ZweigErziehung415]
eine so simple, alltägliche und lebensnotwendige Verrichtung wie die Nahrungszufuhr [ZuchardtSpießrutenlauf103]
2.
abwertend einfältig, beschränkt
Beispiele:
er ist ein simpler Narr!
Sie war blond, schlank, klein, süß und simpel, ihre dickliche, blonde Mutter war hauptsächlich simpel [WeisenbornMemorial104]
bei Durchsicht der oft so dummen und simplen Aufzeichnungen des Bruno Tiches [HartungWunderkinder45]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

simpel · Simpel · Simplex · simplifizieren
simpel Adj. ‘einfach, einfältig’, spätmhd. simpel, entlehnt aus afrz. simple ‘einfach, schlicht, freundlich, bescheiden, arglos, einfältig’, das auf lat. simplex ‘aus einem Teil bestehend, einfach’, moralisch ‘schlicht, offen’ beruht. Das anfangs wertneutral gebrauchte Adjektiv steht bald in geringschätzigem Sinne für ‘anspruchslos, banal, geistig unbedarft’. Entsprechend substantiviert Simpel m. ‘argloser, einfältiger Mensch, Dummkopf’ (17. Jh.). Simplex n. in der Sprachwissenschaft ‘nicht zusammengesetztes, nicht präfigiertes oder abgeleitetes Wort’ (18. Jh.), älter in der Heilkunde ‘nicht vermischtes (Natur)heilmittel’ (16./17. Jh.), dazu Simplicist ‘wer sich auf Kräuter und Wurzeln versteht’ (17. Jh.), vgl. mlat. simplex medicina und medicamentum simplex. simplifizieren Vb. ‘vereinfachen’ (18. Jh.), frz. simplifier; vgl. spätlat. simplicāre, mlat. simplificari.

Thesaurus

Synonymgruppe
banal · ↗schlicht · simpel
Assoziationen
Synonymgruppe
banal · ↗einfach · ↗leicht · leicht verständlich · ↗primitiv · simpel · ↗unkompliziert · ↗unproblematisch  ●  geschenkt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
einfach · ↗leicht · simpel · ↗trivial
Synonymgruppe
(sehr) einfach · ↗(sehr) leicht · ganz einfach · ganz leicht · jedes Kind kann das · keine Kunst (sein) · simpel · so einfach wie eins und eins ist zwei · spielend einfach · supereinfach · ↗trivial · ↗unschwer  ●  ↗kinderleicht  Hauptform · mit dem kleinen Finger  fig. · nichts leichter als das!  Spruch · (etwas) im Stehen auf der Treppe erledigen  ugs., selten · babyeinfach  ugs. · babyleicht  ugs. · ein Leichtes (sein)  geh. · ich bin jahrelang ... gewesen  ugs. · jeder Idiot kann das  derb · kein Hexenwerk  ugs., fig. · keine Hexerei  ugs., fig. · nicht allzu viel dazu gehören (zu)  ugs. · nichts dabei sein  ugs. · pille-palle  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Addition Antwort Arithmetik Bedienung Botschaft Erfolgsrezept Erklärung Formel Gemüt Gleichung Logik Melodie Nenner Plot Rechnung Rezept Schema Story Strickmuster Tatsache Trick Wahrheit ebenso gestrickt klingen relativ scheinbar verblüffend vergleichsweise ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›simpel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch das antarktische Ökosystem erwies sich als zu komplex für einen derartig simple Technik.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2001
Natürlich ist das nur ein simples Ja, aber das hat ein ungeheures Gewicht.
Der Tagesspiegel, 28.04.2000
Wie die Werke Bachs zeigen, bleibt es jedoch meist nicht bei dieser simplen Methode.
Dadelsen, Georg von u. Finscher, Ludwig: Parodie und Kontrafaktur. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 30881
Du wirst, wenn Du es erfährst, sofort verstehen, so simpel ist es.
Tucholsky, Kurt: An Fritz Tucholsky, 28.05.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16487
Wir haben sie erzählt um ihretwillen, nicht deinethalben, denn du warst simpel.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 838
Zitationshilfe
„simpel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/simpel>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Simonie
Simmerring
simmern
Simmer
simmen
Simpelfransen
simpelhaft
Simperl
simplement
Simplex