silbervergoldet

Worttrennungsil-ber-ver-gol-det
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(Gefäße, Statue o. Ä. aus Silber) mit einer Goldauflage versehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Montierung Zimmer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›silbervergoldet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Silbervergoldeten Zimmer badete August einst die Augen in purem Gold.
Die Zeit, 01.09.2006, Nr. 36
Von unschätzbarem historischem Wert für die Niederlande wie für die Entstehung des frühmodernen Staatensystems ist die silbervergoldete Breda-Schale.
Die Welt, 23.11.2004
Als die bisher älteste thüringische Glasschnittarbeit gilt ein großer, sich nach oben weitender Deckelbecher mit silbervergoldeter Montierung und geschnittenem Allianzwappen.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 100
Der letztgenannte Abschnitt enthält eine Würdigung der Goldbullen, silbervergoldeten Siegelschalen, Wappenbücher und Hilfssammlungen des Staatsarchivs.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 935
Ein silbervergoldeter Danziger Deckelhumpen von Chr. Bockhorn des 17. Jahrhunderts ist hier das Spitzenlos (15000).
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2003
Zitationshilfe
„silbervergoldet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/silbervergoldet>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silbertresse
Silberton
Silbertanne
Silbertablett
Silberstück
Silbervogel
Silberwährung
Silberwaren
Silberweide
silberweiß