siegesgewiss

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsie-ges-ge-wiss
WortzerlegungSieggewiss
Ungültige Schreibungsiegesgewiß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1976

Bedeutung

des Sieges gewiss, siegessicher, siegesbewusst
Beispiele:
jmd. ist siegesgewiss, lächelt siegesgewiss
eine siegesgewisse Miene

Thesaurus

Synonymgruppe
siegesgewiss · ↗siegessicher  ●  ↗sieghaft  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lächeln blicken klingen lachen lächeln präsentieren recken verkünden zeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›siegesgewiß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das klingt so siegesgewiß wie noch vor der Wahl, als man das Fell des Bären verteilte, der noch gar nicht erlegt war.
Die Welt, 01.10.2005
Der hat schon siegesgewiss verkündet, dass für ihn die Parade ewig weiter marschieren wird.
Der Tagesspiegel, 14.07.2002
Ihre Augen waren nicht mehr so hart, nicht mehr so groß, nicht mehr so siegesgewiß.
Heym, Georg: Der Dieb. In: Deutsche Literatur, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1911], S. 10777
Aber wir haben Geduld, denn wir sind siegesgewiß und wissen, daß einmal der Tag kommen wird, wo England schwer blutend an Boden liegen wird.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 25.05.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Ruhig und siegesgewiß harrt Kalaf im Schloßgarten der aufgehenden Sonne.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 423
Zitationshilfe
„siegesgewiss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/siegesgewiss>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesgeschrei
Siegesgebrüll
siegesfroh
Siegesfreude
Siegesfeier
Siegesgewißheit
Siegesglocke
Siegesgöttin
Siegesjubel
Siegeskranz