Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

senden

GrammatikVerb · sandte, hat gesandt
GrammatikVerb · sendete, hat gesendet
Aussprache
Worttrennungsen-den (computergeneriert)
Wortbildung mit ›senden‹ als Erstglied: ↗Sendbote · ↗Sendbrief · ↗Sendeanlage · ↗Sendeantenne · ↗Sendebereich · ↗Sendefolge · ↗Sendegerät · ↗Sendeleiter · ↗Sendemast · ↗Sendepause · ↗Sendeprogramm · ↗Sender · ↗Senderaum · ↗Senderecht · ↗Sendereihe · ↗Sendesaal · ↗Sendeschluss · ↗Sendestart · ↗Sendestörung · ↗Sendeturm · ↗Sendezeichen · ↗Sendezeit · ↗Sendschreiben
 ·  mit ›senden‹ als Letztglied: ↗absenden · ↗aussenden · ↗einsenden · ↗nachsenden · ↗wegsenden · ↗zurücksenden · ↗übersenden
 ·  mit ›senden‹ als Grundform: ↗entsenden · ↗versenden  ·  formal verwandt mit: ↗Gesandte · ↗gottgesandt
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. schicken
siehe auch Gesandte
Beispiele:
jmdm. Blumen, Grüße, Geld, einen Brief, eine Karte senden
sie sandten ihm zum Geburtstag, zum Jahreswechsel herzliche Glückwünsche
er hat ihm mit der Post, durch einen Boten ein Paket gesandt
ein Telegramm an jmdn. senden
etw. irgendwohin senden
Beispiele:
er sandte den Wagen zur Bahn
die Sonne sendet ihre Strahlen zur Erde
jmdn. zu jmdm. senden
Beispiel:
er sendet ihn mit einer Mitteilung zu seinem Freund
2.
sendete, ›hat‹, gesendet
Rundfunk, Fernsehen eine Rundfunksendung, Fernsehsendung über einen Sender ausstrahlen, verbreiten
Beispiele:
ein Unterhaltungsprogramm, Musikprogramm, einen wissenschaftlichen Vortrag, ein Interview senden
Radio Bremen sendet jetzt Nachrichten, sendete gestern ein Orchesterkonzert
heute abend wird im Rundfunk ein Hörspiel, im Fernsehen eine Oper, eine Liveübertragung von einem Fußballspiel gesendet
das Fernsehen sendet jetzt die »Aktuelle Kamera«
diese Station sendet auf der Wellenlänge ...
Elektrotechnik etw. über Funk ausstrahlen
Beispiele:
Morsezeichen senden
das Schiff sendete Notrufe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

senden · Sender · Sendung · versenden · Versand
senden Vb. ‘gehen lassen, schicken’, ahd. senten (8. Jh.), mhd. senden, asächs. sendian, mnd. mnl. senden, nl. zenden, afries. senda, aengl. sendan, engl. to send, anord. senda, schwed. sända, got. sandjan ist Kausativum (germ. *sandijan ‘gehen oder reisen machen’) zu einem starken Verb germ. *senþnan, in ahd. aengl. sinnan ‘gehen, wandern, reisen’, s. ↗Gesinde und ↗sinnen. Mit den dort genannten germ. und außergerm. Formen ist es auf eine Wurzel ie. *sent- ‘eine Richtung nehmen, gehen’, übertragen ‘empfinden, wahrnehmen’ zurückführbar. Die Präteritalformen weisen Rückumlaut auf, der jedoch schon im Ahd. teilweise beseitigt wird (ahd. santa, vereinzelt sentita, gisant neben gisentit, mhd. nur sante, aber gesant neben gesendet, nhd. sandte neben sendete, gesandt neben gesendet). Diese Doppelformen wirken in neuerer Zeit insofern bedeutungsdifferenzierend, als für senden im Sinne von ‘ausstrahlen über Funk’ nur sendete, gesendet üblich ist. Sender m. ‘wer etw. schickt’ (15. Jh.), ‘Anlage zum Ausstrahlen von Licht-, Schall- und elektromagnetischen Wellen’ (Ende 19. Jh.). Sendung f. ‘das Schicken, das Geschickte’, ahd. sentunga ‘das Absenden’ (9. Jh.), mhd. sendunge, sandunge; seit dem 18. Jh. auch ‘Berufung, Auftrag, Mission’ und im 20. Jh. ‘das Ausstrahlen über einen Sender, das auf diese Weise Gesendete’. versenden Vb. ‘weg-, verschicken’, ahd. firsenten ‘ins Elend schicken, verbannen, aussenden’ (8. Jh.), mhd. versenden ‘aus-, wegsenden, in die Verbannung schicken’. Versand m. ‘das Versenden, Expedition’ (19. Jh., Kaufmannssprache).

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
leiten · ↗navigieren · routen · ↗schicken · senden · ↗übermitteln · ↗übertragen
Synonymgruppe
(jemandem etwas) zuleiten · ↗einschicken · ↗einsenden · ↗schicken (an) · senden · senden (an) · zukommen lassen · ↗zuschicken · ↗zusenden · ↗übermitteln (an) · ↗übersenden
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
entsenden · ↗schicken · senden
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Botschaft Brief Datum E-Mail Erde Fax Fernsehen Frequenz Glückwunsch Gruß Handy Hörspiel Kanal Nachricht Radio Rundfunk SMS Satellit Signal Telegramm Uhr absenden aussenden einsenden empfangen live rund um die Uhr weitersenden zurücksenden zusenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›senden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine im DLR entwickelte Kamera sendet uns täglich spektakuläre Bilder vom Mars.
Die Welt, 27.05.2005
Und diese Bilder lassen sich dann wiederum verkleinert auf Handys senden.
Der Tagesspiegel, 25.08.2001
Es sind auch infizierte Personen in diese Blocks gesandt worden.
o. A.: Zweiunddreißigster Tag. Freitag, 11. Januar 1964. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8681
Sie sandte hinter jedem Satze ein kleines Lächeln drein zu dem Manne am Fenster.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6101
Mein Vater aber sandte mir seine gesammelten Werke, und ich las nun staunend Zug um Zug alle die herrlichen Dinge.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„senden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/senden>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sendeminute
Sendemast
Sendelizenz
Sendeleiter
Sendeleistung
Sendenetz
Sendepause
Sendeplan
Sendeplatz
Sendeprogramm