selbstherrlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungselbst-herr-lich (computergeneriert)
Wortzerlegungselbst1herrlich
Wortbildung mit ›selbstherrlich‹ als Erstglied: ↗Selbstherrlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Herr (Lesart 3)
1.
abwertend sich bei seinen Entscheidungen über die Interessen der anderen hinwegsetzend
Beispiele:
ein selbstherrlicher Vorgesetzter
etw. selbstherrlich entscheiden
selbstherrlich auftreten
er hat selbstherrlich (= eigenmächtig) Verfügungen erlassen
ein Bürgermeister sei kein selbstherrlicher Regent, er sei der beauftragte Vertreter eines demokratischen Stadt- und Staatswesens [H. KantAula279]
2.
veraltend selbstbewusst, stolz
Beispiel:
Rostock und Wismar, die sich selbstherrlich »des Landes Schlüssel« nannten [MietheGroße Fahrt6]

Thesaurus

Synonymgruppe
despotisch · ↗diktatorisch · ↗repressiv · selbstherrlich · ↗tyrannisch · ↗unterdrückerisch
Assoziationen
Synonymgruppe
selbstgefällig · ↗selbstgerecht · ↗selbstgewiss · selbstherrlich · sich selbst genug · von sich (selbst) eingenommen · von sich selbst überzeugt  ●  (die) Wahrheit für sich gepachtet haben  Redensart, variabel · von keinem Zweifel angekränkelt  geh.
Assoziationen
Zitationshilfe
„selbstherrlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/selbstherrlich>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstheit
Selbstheilungskraft
Selbstheilung
Selbsthaß
selbsthärtend
Selbstherrlichkeit
Selbstherrschaft
Selbstherrscher
Selbsthilfe
Selbsthilfeaktion