schuldfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschuld-frei (computergeneriert)
WortzerlegungSchuld-frei
eWDG, 1976

Bedeutung

ohne Schuld
Beispiel:
schuldfrei sein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arztsein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schuldfrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Unternehmen wäre dann vielleicht schuldfrei, aber es wäre kaum noch etwas wert.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2004
Sie haben auf ihre eigene, erwiesenermaßen vollkommen schuldfreie Weise zu überleben versucht, was man ihnen schlechterdings nicht verdenken kann.
Die Welt, 06.11.1999
Für schuldfrei habe Herr v. Rottenburg in seinem schon erwähnten Artikel die Arbeiter nicht erklärt.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1905
Das gänzlich unbedenkliche, schuldfreie Leben ist allenfalls in einer Utopie der totalen Technik vorstellbar.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2003
Im Gegensatz zum juristischen Bereich ist im moralischen Sinne kein schuldfreies Leben möglich.
Die Zeit, 30.07.2010 (online)
Zitationshilfe
„schuldfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/schuldfrei>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldfrage
Schuldforderung
Schuldfaktor
Schuldfähigkeit
schuldfähig
schuldgebeugt
Schuldgefängnis
Schuldgefühl
Schuldgeständnis
Schuldhaft