schollig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschol-lig (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

aus Erdschollen, Eisschollen bestehend
Beispiele:
Zuletzt stellten sie mit scholligen Klumpen die unterbrochene Sturzfurche wieder her [M. W. SchulzStaub im Wind181]
das sieht genauso aus wie der schollige Eisgang auf dem Njemen [A. ZweigGrischa80]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen normalen Sexualzyklus der Maus erkennt man an dem Auftreten einer Menge kernloser scholliger Gebilde im Scheidensekret ("Schollenstadium").
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 353
Zitationshilfe
„schollig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/schollig>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schollern
Schollengebirge
Scholleneis
Scholle
Scholion
Schöllkraut
Scholtisei
schon
schön geformt
schön geschnitten