schnittig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschnit-tig
Wortbildung mit ›schnittig‹ als Erstglied: ↗Schnittigkeit  ·  mit ›schnittig‹ als Letztglied: ↗windschnittig
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich in der äußeren Form, Linienführung scharf geschnitten wirkend, sportlich elegant, modern
Beispiele:
ein schnittiger Anzug, Autobus, Wagen
ein Schiff mit einem hohen, schnittigen Bug
das schnittige Äußere des neuen Flugzeugtyps
das schnittige (= elegante und schnelle) Boot schoß mit 50 Kilometern pro Stunde dahin
2.
für das Abmähen reif, schnittreif, erntereif
Beispiel:
das Gras, Getreide ist schnittig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schnitt · Schnitter · schnittig
Schnitt m. ‘Tätigkeit und Ergebnis des Schneidens, Ernte, Wunde, Zuschneidevorlage für ein Kleidungsstück’, ahd. snit (9. Jh.), mhd. snit ‘Schnitt, Wunde, Ernte’, aengl. snid n. ‘Scheibe, das Töten, Schnitt’, m. ‘Säge’, anord. snið n. ‘das Schneiden, abgeschnittenes Stück’, ablautende Abstraktbildung zu dem unter ↗schneiden (s. d.) behandelten Verb. Schnitter m. ‘wer Getreide (mit Sense, Sichel) mäht’, ahd. snitāri (11. Jh.), sniteri (Hs. 12. Jh.), mhd. snitære, sniter. schnittig Adj. ‘formschön, gut gebaut’ (20. Jh.), ‘mutig, schnell’ (19. Jh.; s. semantisch vergleichbares ↗schneidig), frühnhd. schnittig ‘reif zur Ernte, zum Schnitt’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
rassig · ↗schmissig · schnittig
Synonymgruppe
chic · ↗elegant · ↗fesch · ↗flott · ↗kleidsam · ↗modisch · ↗schick · ↗schmissig · ↗schmuck · schnittig  ●  ↗frech  fig. · ↗cool  ugs. · ↗geil  ugs. · ↗schnatz  ugs., regional · ↗schnieke  ugs., berlinerisch · ↗stylish  fachspr., werbesprachlich · ↗todchic (Verstärkung)  ugs. · ↗todschick (Verstärkung)  ugs.
Assoziationen
  • (perfekt) gestylt · durchgestylt · herausgeputzt · ↗piekfein  ●  (schwer) in Schale  ugs. · aufgebrezelt  ugs. · aufgedonnert  ugs. · aufgetakelt  ugs. · ↗geschniegelt  ugs. · geschniegelt und gebügelt  ugs. · geschniegelt und gestriegelt  ugs. · in Kluft  ugs. · wie ein Pfingstochse  ugs. · wie ein Zirkuspferd  ugs.
  • (die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · ↗kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.
  • ausgehfertig · ↗stadtfein
Synonymgruppe
prickelnd · ↗schmissig · schnittig · ↗spritzig · sprühend · ↗temperamentvoll
Assoziationen
Synonymgruppe
forsch · ↗schneidig · schnittig · ↗zackig
Assoziationen
Synonymgruppe
dynamisch · ↗energiegeladen · ↗energievoll · ↗energisch · ↗kraftvoll · ↗lebhaft · schnittig · ↗schwungvoll · voll innerer Kraft  ●  mit Kawumm  ugs. · mit Musik dahinter  ugs. · mit Wumm  ugs. · unter Dampf stehen(d)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussehen Automobil Boot Bug Cabrio Cabriolet Design Eleganz Flitzer Frisur Helm Jacht Karosse Karosserie Kombi Limousine Motorboot Motorrad Motoryacht Rennmaschine Roadster Rumpf Segelyacht Sonnenbrille Sportwagen Uniform Yacht Zweisitzer gezeichnet schlank

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schnittig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wie grüßt man diese Herren mit den schnittigen Uniformen?
Die Zeit, 30.07.1993, Nr. 31
Du brauchst nicht fürchten, dass irgend etwas kaputt geht, und es ist trotzdem so wendig und schnittig, dass du Mann gegen Mann segeln kannst.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2003
Die Gebirgsjägermütze, die er bekommen würde, war schnittiger, vor allem weicher, also anschmiegsamer.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 285
Sein ganzes Wesen, frisch, schnittig, nur durch jene leise Schüchternheit gedämpft, zeigt ebensowenig eine unvorhergesehene Falte wie seine Uniform.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 146
Das Gabelpferd soll kräftig, tief und kurzbeinig, das Sitzpferd schnittig, gängig, lebhaft sein, gleichzeitig aber äußerst sicher im Vorwärtsgehen.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 24786
Zitationshilfe
„schnittig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/schnittig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnittholz
Schnittgut
Schnittgrün
Schnittgeschwindigkeit
schnittgerade
Schnittigkeit
Schnittkante
Schnittkäse
Schnittkurve
Schnittlauch