schmalzig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschmal-zig
eWDG, 1976

Bedeutung

salopp, abwertend
1.
übertrieben gefühlvoll, sentimental
Beispiele:
schmalzige Tangomelodien
ein schmalziges Lied
Prinz gut, etwas zu schmalzig und schwächlich [BrechtSchriften z. Theater1,33]
2.
Beispiele:
eine schmalzige (= fettige, ölige) Stimme
er sprach mit einem schmalzigen Ton in der Stimme
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schmalz · Ohrenschmalz · schmalzen · schmalzig
Schmalz n. ‘ausgelassenes tierisches Fett’, übertragen (um 1920) ‘übertrieben gezeigtes Gefühl, Sentimentalität’, ahd. (9. Jh.), mhd. smalz, mnd. smalt, smolt, mnl. nl. smout (germ. *smalta-), mit Ablaut aengl. smolt, schwed. smult (germ. *smulta-) stehen zu dem unter ↗schmelzen (s. d.) behandelten Verb. Schmalz bezeichnet vor allem zerlassenes Speisefett (heute besonders Schweine-, Gänseschmalz), in obd. Mundarten auch ‘ausgelassene Butter’ (vgl. Butterschmalz) oder (wie schon frühnhd.) ‘Butter’. Ohrenschmalz n. ausgeschiedenes Sekret im äußeren Gehörgang, frühnhd. ōrsmalz (15. Jh.); vgl. mhd. ōrsmer (s. ↗Schmer, ↗schmieren). schmalzen Vb. ‘mit Schmalz zubereiten’, spätmhd. smalzen; im Part. Prät. geschmalzt und geschmalzen. Daneben auch gleichbed. schmälzen, mhd. smelzen. schmalzig Adj. ‘mit Schmalz zubereitet, fett’, mhd. smalzec, smalzic; übertragen ‘sentimental’ (20. Jh.); doch vgl. bereits smalzige Wort ‘Schmeicheleien’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
gefühlsbeladen · ↗gefühlsselig · ↗gefühlvoll · ↗rührselig · schmalzig · ↗schnulzig · ↗sentimental  ●  auf die Tränendrüse drücken(d)  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
fettig · schmalzig · ↗speckig
Synonymgruppe
gefühlig · gefühlsbesoffen · ↗gekünstelt · im Überschwang der Gefühle · ↗kitschig · ↗larmoyant · ↗melodramatisch · mit reichlich Herz und Schmerz · rührstückhaft · schmalzig · ↗seelenvoll · ↗sentimental · ↗theatralisch · ↗tränenselig  ●  ↗gefühlsbetont  Hauptform · ↗gefühlsduselig  ugs. · mit Pipi inne Augen  ugs., ruhrdt.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ballade Lied Melodie Schlager Song singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schmalzig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch das ist zu einfach, zu kurz gedacht, zu schmalzig.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2003
Die zweieinhalbstündige Show mit teils rockigen, teils schmalzigen Songs war 1999 in Wien uraufgeführt und als bestes Musical des Jahres 2000 ausgezeichnet worden.
Die Welt, 02.07.2002
Als dieser weiße, dicke, schmalzige Regen auf die heißen Köpfe niederging, war der Frieden im Nu gestiftet.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 79
Eine eigenartige Spaltung des Zuckers läßt auch etwas Glyzerin entstehen, der Wein ist dann "schmalzig".
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 157
Homosexuelle reden einander mit »Süßer« an, tragen Spitzenunterwäsche, sprechen affektiert, lächeln ziemlich schmalzig, bewegen sich manieriert.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 368
Zitationshilfe
„schmalzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/schmalzig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmalzgebackene
Schmalzgebäck
Schmalzfleisch
schmalzen
Schmälze
Schmalzküchel
Schmalzler
Schmalzlocke
Schmalzschnitte
Schmalzstulle