satzweise

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsatz-wei-se (computergeneriert)
WortzerlegungSatz-weise
eWDG, 1974

Bedeutung

in einzelnen Sätzen, Satz für Satz
Beispiel:
einen Text satzweise zergliedern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lassen gegenüber den L. der ersten Jahrhunderthälfte eine stärkere Tendenz zu homorhythmischer Satzweise erkennen.
o. A.: L. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 20745
Genossen werden bei diesem Gemüse die gebleichten Stiele der in dunklen Räumen satzweise aufgestellten Pflanzen.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 321
An der Dateneingabe mißfällt, daß die Daten nur satzweise eingegeben werden können.
C't, 1994, Nr. 3
Dann haben die Applaudierenden den Pulverdampf weggewedelt, der Dirigent hat sich angemessen oft gezeigt und seine Musiker öffentlich geehrt durch Aufforderung zum satzweisen Erheben.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2003
Imitation als charakteristisches Merkmal polyphoner Satzweise fehlt in der frz.
Lesure, François u. a.: Chanson. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 9209
Zitationshilfe
„satzweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/satzweise>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Satzvorlage
Satzverlust
Satzverbindung
satzungsmäßig
satzungsgemäß
satzwertig
Satzzeichen
Satzzusammenhang
Sau
sau-