sargartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsarg-ar-tig
WortzerlegungSarg-artig
eWDG, 1974

Bedeutung

wie ein Sarg
Beispiel:
Eine sehr kleine Zelle, schmal, sargartig [Feuchtw.CapetIII Vorbemerkung]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine längliche sargartige Kiste, die er nun öffnete, ließ einen merkwürdigeren Inhalt vermuten.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1917
Wenn man die Treppe hinaufgegangen ist, steht man oben vor sechs sargartigen Kästen, die schwarz bemalt und kreuz und quer benagelt sind.
Die Zeit, 30.10.1981, Nr. 45
Man sieht die fremdartigen Venedigbilder, streng gegliederte Fassaden in schwermütiger Farbigkeit, in Schwarz-Grün mit den dunklen sargartigen Gondeln.
Die Welt, 13.06.2000
Malereien finden sich aber auch in der „Ulenflucht“ mit ihren sargartigen Holzverschlägen, den einstigen Schlafquartieren der Klosterfrauen.
Die Zeit, 01.06.1979, Nr. 23
Zitationshilfe
„sargartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/sargartig>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sarg
Sardonyx
sardonisch
Sardinennetz
Sardinenheber
Sargbrett
Sargdecke
Sargdeckel
Sargkissen
Sargnagel