salzlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsalz-los
WortzerlegungSalz-los
eWDG, 1974

Bedeutung

ohne (Zugabe von) Salz, Speisesalz
Beispiel:
salzlose Kost

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diät Kost

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›salzlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich besteige meine ziemlich gut erhaltene, salzlose, deodorierte, bepuderte Frau.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 96
Dann gab es noch einige Male Krach wegen salzlosen Essens.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 182
Völlige fleischfreie Kost für längere Zeit, salzlos, reizlos, ist zweckmäßig.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 388
Ihre akademischen Gerichte, schrieb er in der "Harzreise", schmeckten wie salzlose lederne Stockfische mit altem Kohl.
Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49
Reichlich Kartoffeln und viel Gemüse, auf den Punkt, nur diesmal merkwürdigerweise völlig salzlos gekocht, lagen neben den Exotensteaks und auch dem Papageienfisch.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2004
Zitationshilfe
„salzlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/salzlos>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salzlette
Salzlecke
Salzlauge
Salzlake
Salzlagerstätte
Salzlösung
Salzmandel
Salzmonopol
Salznapf
Salznäpfchen