safrangelb

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsa-fran-gelb · saf-ran-gelb (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltend mit Safran gelb gefärbt, gelb wie Safran
Beispiele:
sie hat safrangelbes Haar, ein safrangelbes Gesicht
safrangelbe Schnitten eines Kuchens [JahnnNiederschrift2,354]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewand Robe Seide Tuch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›safrangelb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Berge rechts und links kommen näher, safrangelb und rot und schwarz und unendlich viele Töne dazwischen.
Die Zeit, 04.08.1989, Nr. 32
Börsianer stehen halt mehr auf schwarzes Gold als auf safrangelbes Rauschen.
Der Tagesspiegel, 29.10.2004
Sie beugte sich in der safrangelben Seide und mit dem zitternden Lockendunkel langsam gegen mich her.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18494
Ihre Arme und Kleider schimmerten bei den morgendlichen Kutschfahrten rosenrot, safrangelb und golden.
Bild, 10.12.1998
Seine Schuhe, Größe fünfunddreißig, sind um die Spitze und um die Hacke aus safrangelbem, um den Mittelfuß aus weißem Leder.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 258
Zitationshilfe
„safrangelb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/safrangelb>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Safran
Saflor
Saffianleder
Saffianeinband
Saffian
Saft
Saftbehälter
Saftbirne
Saftbraten
saften