ruhmgekrönt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungruhm-ge-krönt (computergeneriert)
formal verwandt mitkrönen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ruhmgekrönt kam Zastrow zurück und nahm sein Korps wieder in schneidige Disziplin.
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 168
Heute stehen in Europa die deutschen Truppen, durch unzählige Schlachten gehärtet, wetterfest und ruhmgekrönt zur Verteidigung an den Grenzen des Reiches und in Italien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Zitationshilfe
„ruhmgekrönt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ruhmgekrönt>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ruhmestitel
Ruhmestempel
Ruhmestat
Ruhmestag
Ruhmeskranz
rühmlich
ruhmlos
ruhmredig
Ruhmredigkeit
ruhmreich