rollig

Worttrennungrol-lig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich von Katzen   paarungsbereit, brünstig

Thesaurus

Synonymgruppe
erregt · in Hitze · ↗lüstern · ↗scharf · ↗sexgeil · ↗spitz · ↗wollüstig  ●  ↗fickerig  derb · ↗fickrig  derb · ↗geil  ugs. · ↗heiß  ugs. · ↗notgeil  ugs. · rallig  ugs. · rattig  ugs. · rollig  ugs. · spitz wie Nachbars Lumpi  ugs.
Assoziationen
Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · ↗brunftig · ↗brünstig · ↗bullig (Kühe) · ↗fiebrig · ↗heiß · ↗hitzig · ↗läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · ↗raunzig (Katze) · ↗rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · rollig (Katzen) · ↗rossig (Stuten) · ↗stierig (Kühe)  ●  ↗paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Katze

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rollig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Katzen werden sexuell erregt, liegen rollig und halb benommen unter den Kleinlastern.
Bild, 14.08.2001
Nein, diese rollige Story passt besser nach Washington, Adam ist nicht Kohl, sondern Clinton.
Der Tagesspiegel, 24.01.2000
Wenn die Tage sich nicht mehr hinter den Nächten verstecken, wenn die Ranzzeit der Füchse längst beendet ist, werden die Menschen rollig.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2001
Unter biologischen Gesichtspunkten lässt sich hier festhalten: Eselkinder sind drollig, Eselhengste rollig.
Die Zeit, 28.08.2000, Nr. 35
Irgendwo im Wald keucht die Dampflok zum Gipfel und ruft in den Berg wie ein rolliger Hirsch.
Die Zeit, 02.03.2006, Nr. 10
Zitationshilfe
„rollig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rollig>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rollieren
Rolli
Rollholz
Rollhockey
Rollhöcker
Rolljalousie
Rollkommando
Rollkragen
Rollkragenpulli
Rollkragenpullover