repartieren

Worttrennungre-par-tie-ren (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Börsenwesen Wertpapiere zuteilen; Kostenanteile untereinander aufteilen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was kann repartiert werden, was muss ersetzt werden, wie hoch sind die Kosten?
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2002
Die Nachfrage ist so stark, daß die Kurse repartiert werden müssen.
Die Zeit, 12.05.1961, Nr. 20
Auf diese wurde die zu stellende Mannschaft repartiert und hätte nun der Regel nach abwechselnd von den Verpflichteten gestellt werden müssen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 334
Ebensowenig war die Kriegslast nach irgend einem Maßstab auf die Grafschaften repartiert.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 24664
Die von der Bundesrepublik Deutschland in diesen Tagen aufgelegte Anleihe muß repartiert werden.
o. A. [Th.]: Repartierung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„repartieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/repartieren>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reparierung
reparieren
reparierbar
Reparaturzettel
Reparaturzeit
Repassage
repassieren
Repassierer
Repassiererin
Repatriant