reintegrieren

GrammatikVerb
Worttrennungre-in-te-grie-ren · re-in-teg-rie-ren
Wortzerlegungre-integrieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

wieder eingliedern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die aus dem Norden Vertriebenen werden so weit wie wirtschaftlich nur möglich reaktiviert und reintegriert.
Die Zeit, 09.07.1976, Nr. 29
Es gibt keine Statistiken darüber, wie erfolgreich die Zinkhütte mit ihrem Anliegen ist, Straßenkinder zu reintegrieren.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2003
Es gelte, die Entwicklungsländer in die internationalen Märkte zu reintegrieren.
Die Welt, 17.06.1999
So bitter der Absturz der T-Online-Aktie ist, so günstig ist nun die Gelegenheit, das Unternehmen preiswert zu reintegrieren.
Der Tagesspiegel, 08.09.2004
Sie schaffen aber, um diese Zufälle zu reintegrieren, Informationsschalter, Wegweiser und durchgeplante Warenauslagen.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 243
Zitationshilfe
„reintegrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/reintegrieren>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reintegration
reinstolpern
Reinstoff
Reinstmetall
reinsteigern
Reinterpretation
reintreten
reintrudeln
Reinvanillin
Reinverdienst