reinkarnieren

GrammatikVerb
Worttrennungre-in-kar-nie-ren
Wortzerlegungre-inkarnieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) indische Religion eine Reinkarnation erfahren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um der Hölle in seinem Kopf zu entkommen, versucht er sich in seinen Opfern zu reinkarnieren.
Der Tagesspiegel, 19.03.1999
Erst im Grafen Heinrich habe sie ihn reinkarniert wieder gefunden.
Fath, Rolf: Werke - F. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 798
Der Mensch verwandelt sich zurück in ein unschuldiges Wesen, er kann als neuer Mensch reinkarniert werden.
Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46
Aber warum nun ist Schmidt zurückgekommen aus dem Olymp und sozusagen reinkarniert im Irdischen?
Die Welt, 24.12.2004
Dieser Bruch, den Althusser, als einer der besten Marx-Kenner der Gegenwart, theoretisch aufgespürt hatte, scheint sich in seiner eigenen Persönlichkeit reinkarniert zu haben.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 178
Zitationshilfe
„reinkarnieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/reinkarnieren>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reinkarnation
Reinigungsprozeß
Reinigungsprozedur
Reinigungsmittel
Reinigungsmilch
reinknallen
reinknien
Reinkohle
reinkommen
reinkönnen