reflexartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungre-flex-ar-tig
WortzerlegungReflex-artig

Thesaurus

Synonymgruppe
automatisch · ohne zu überlegen · ohne Überlegen · ohne Überlegung · reflexartig · ↗reflexhaft · ↗unabsichtlich · ↗unbeabsichtigt · ↗unbewusst · ↗ungewollt · ↗unwillentlich · ↗unwillkürlich · wie von selbst
Assoziationen
  • (ein) Versehen · aus Versehen · kein böser Wille · ohne es zu wollen · ↗unabsichtlich · ↗unbeabsichtigt · ↗ungewollt · ↗versehentlich
  • gefühlsmäßig · ↗instinktgesteuert · ↗instinktiv · ↗instinktmäßig · ↗intuitiv · mit schlafwandlerischer Sicherheit · ↗unterbewusst  ●  aus dem Bauch (heraus)  fig. · mit nachtwandlerischer Sicherheit  fig. · mit traumwandlerischer Sicherheit  fig. · nach Bauchgefühl  fig. · nach Nase  ugs. · stinkelingpief  ugs.
  • als solche/r/s · an sich · durch sich selbst · für sich  ●  ↗per se  geh., bildungssprachlich
  • aus Spaß an der Freud(e) · im Scherz · nicht ernst gemeint · nur so · ohne (dabei) nachzudenken · ohne Sinn und Verstand · ohne sich etwas dabei zu denken · scherzeshalber · ↗scherzweise · sollte ein Scherz sein · ↗spaßeshalber  ●  aus Übermut  Hauptform · just for fun  engl. · (in seinem) jugendlichen Leichtsinn  ugs., variabel, Spruch, scherzhaft · (nur so) zum Spaß  ugs. · aus Daffke  ugs., berlinerisch · aus Flachs  ugs. · aus Jux  ugs. · aus Jux und Tollerei  ugs. · aus Scheiß  ugs. · aus Spaß  ugs. · einfach so  ugs. · ↗hetzhalber  ugs., österr. · mal eben so  ugs. · nur mal eben so  ugs.
Synonymgruppe
aus der Situation heraus · ↗intuitiv · ohne nachzudenken · reflexartig · ↗reflexhaft · ↗spontan · ↗ungeplant · ↗unüberlegt  ●  ↗ad hoc  geh., lat. · aus dem hohlen Bauch heraus  ugs., fig. · wie aus der Pistole geschossen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablehnung Abwehr Empörung Griff Reaktion Ruf abwehren antworten auslösen beinahe fast geradezu greifen nahezu reagieren verfallen wehren zurückziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reflexartig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich glaube, dass es nicht dienlich ist, ständig dann reflexartig sozusagen, die ständige Kontrolle rund um die Uhr zu fordern.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Alles in meinem Mund zog sich reflexartig zusammen; es schmeckte infernalisch.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.1999
Das Auge visiert den durch das Blinken scheinbar bewegten Cursor reflexartig an.
C't, 1993, Nr. 9
Ich versuchte es einhändig, rutschte ab, eine reflexartige Ausgleichsbewegung der Hand am Steuer ließ den Wagen ins Schaukeln geraten, nicht bedrohlich.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 61
Denn nach dem Herzschuß war Pauli, wie ein medizinischer Sachverständiger bestätigte, sofort handlungsunfähig gewesen und hätte allenfalls noch einen Schuß reflexartig auslösen können.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 43
Zitationshilfe
„reflexartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/reflexartig>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reflex
Reflektoskop
reflektorisch
Reflektor
reflektiv
Reflexbewegung
Reflexbogen
Reflexempfindung
Reflexerscheinung
reflexhaft