recherchieren

GrammatikVerb · recherchierte, hat recherchiert
Worttrennungre-cher-chie-ren
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›recherchieren‹ als Erstglied: ↗recherchierbar  ·  mit ›recherchieren‹ als Letztglied: ↗nachrecherchieren
eWDG, 1974

Bedeutung

nachforschen, etw. untersuchen, zu ermitteln suchen
Beispiele:
die recherchierenden Kriminalisten
einen Mord, die Hintergründe eines Falles recherchieren
bei der Polizei recherchieren
Wenn sich die Sache so verhält, werde ich wohl ... durch einen Mittelsmann recherchieren lassen [Weiskopf4,632]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

recherchieren · Recherche
recherchieren Vb. ‘ermitteln, nachforschen, erkunden’, entlehnt (vereinzelt 2. Hälfte 17. Jh., häufiger im 19. Jh.) aus gleichbed. frz. rechercher. Dies beruht auf afrz. recerchier ‘suchend durchstreifen’, auch (in der Schreibvariante recherger) ‘sorgfältig suchen’, einer Präfixbildung zu afrz. cerchier ‘durchstreifen, suchen’, das durch Assimilation des Anlauts an den der zweiten Silbe mfrz. frz. chercher ergibt. Zugrunde liegt spätlat. circāre ‘um etw. herumgehen, eine Gegend suchend durchstreifen’, mlat. auch ‘inspizieren, durchforschen’, zu lat. circus ‘Kreislinie, Kreis, (runde) Rennbahn für Wagenrennen’ (s. ↗Zirkus). Recherche f. ‘Nachforschung, Ermittlung’, Übernahme (Mitte 17. Jh.) von gleichbed. mfrz. frz. recherche.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermittlungen anstellen · ↗detektieren · ↗erkunden · ↗ermitteln · ↗nachforschen · recherchieren · ↗requirieren · ↗untersuchen
Assoziationen
Synonymgruppe
aufspüren · ↗ausforschen · ↗auskundschaften · ↗ausspähen · ↗durchstöbern · ↗nachschlagen · ↗nachspüren · recherchieren · ↗suchen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adresse Akribie Archiv Autorin Bibliothek Datenbank Distributor Doktorarbeit Fakt Faktum Internet Journalist Journalistin Redakteur Reportage Reporter Reporterin Story Umweltthema akribisch auf eigene Faust aufbereiten gründlich hinterher hinterherrecherchieren nachrecherchieren online redigieren schlampig sorgfältig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›recherchieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bevor der Kunde den Laden betritt, heißt es also erst mal recherchieren.
Der Tagesspiegel, 28.02.2004
Ich sehe eine große Bereitschaft gerade bei jüngeren Journalisten, investigativ zu recherchieren.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002
Man recherchiert mit Recht und Erfolg nach kriminellen Akten von ihnen.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 5067
Als das Buch ein Jahr auf dem Markt war, habe ich zwei Monate lang recherchiert, um herauszufinden, ob sich was geändert hat.
Der Spiegel, 15.06.1987
Ich werde das alles recherchieren und Guldenburg und Ihren Namen herauslassen.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 225
Zitationshilfe
„recherchieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/recherchieren>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
recherchierbar
Rechercheverbund
Rechercheur
Recherche
Rechenzinke
rechnen
Rechner
Rechnerei
rechnergesteuert
rechnergestützt