rauskehren

Worttrennungraus-keh-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungraus-kehren1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich herauskehren

Typische Verbindungen
computergeneriert

kehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rauskehren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Blümchen ist zwar nicht mein Ding, aber das würde ich nie so rauskehren.
Der Tagesspiegel, 18.04.2000
Wer seine Untergebenen lange Zeit nur befehligt und überwacht hat, dem dürfte es schwerfallen, plötzlich den fairen Chef rauszukehren.
Die Zeit, 13.04.2009, Nr. 15
Understatement und Authentizität sind heute cooler, als ständig den großen Max rauszukehren.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41
Über tausend Mal hat Millowitsch den gespielt und dabei immer wieder den liebenswerten Trottel rausgekehrt.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Einen Tiefpunkt, erklärt er, gebe es nach besonderen Anstrengungen, dann bestünde die Gefahr, daß man sich aufrege und den arroganten Doktor rauskehre.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1996
Zitationshilfe
„rauskehren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rauskehren>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rausholen
raushauen
raushalten
raushaben
rausgraulen
rausklingeln
rauskommen
rauskönnen
rauskriegen
rauslassen