rasch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›rasch‹ als Erstglied: ↗raschfüßig · ↗raschlebig  ·  mit ›rasch‹ als Grundform: ↗Raschheit
eWDG, 1974

Bedeutung

schnell, geschwind
Beispiele:
eine rasche (Hand)bewegung, Auffassungsgabe, Reaktionsfähigkeit
ein rascher Einfall, Entschluss, Aufbruch, ein rasches Ende
in raschem Tempo, Schritt, in rascher Fahrt
so rasch wie möglich
umgangssprachlich mach rasch! (= beeile dich!)
umgangssprachlich ein bisschen rasch, bitte!
umgangssprachlich also rasch ans Werk!
umgangssprachlich geh mal rasch nach Haus!
rasch fahren, laufen, aufspringen, zur Seite treten
rasch essen, trinken, arbeiten
sich rasch ankleiden, zurückziehen
etw. rasch erfassen, vergessen, erledigen
(mit etw.) rasch bei der Sache sein
einen raschen Blick in etw. tun
eine rasche Zunge haben (= schnell und viel, übereilt, voreilig reden)
umgangssprachlich ein rasches Mundwerk haben (= schnell und viel, übereilt, voreilig reden)
eine rasche Antwort geben (= schnell, voreilig antworten)
gehoben er ging raschen Schrittes nach Hause
die Ereignisse überstürzten sich in rascher Folge
ich bin rascher damit fertig geworden als ich dachte
ich koche rasch einen Kaffee
wie rasch eigentlich die Zeit vergeht!
er ... hatte ein rasches Auge für Menschen und Dinge und zog seine Schlüsse [Feuchtw.Narrenweisheit112]
Rasch tritt der Tod den Menschen an [SchillerTellIV 3]
raschestso bald wie möglich
Beispiel:
die Bücher werden raschest von der Buchhandlung geliefert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

rasch Adj. ‘schnell, geschwind’, ahd. reski (10. Jh., rasco Adv., 9. Jh.), mhd. rasch, resche ‘schnell, hurtig, gewandt, kräftig’, mnd. mnl. rasch, ras, nl. ras ‘rasch, schnell, geschwind’, mengl. rasch, engl. rash ‘hurtig, übereilt’ setzen germ. *raþska- bzw. einen abgeleiteten ja-Stamm, anord. rǫskr ‘tüchtig, tapfer’ dagegen germ. *raþskwa- voraus, wobei vor ableitendem -sk- der Dental des Wurzelauslauts schwindet. Herkunft ungesichert. Zieht man bei Annahme eines Anlauts germ. wr- und einer Entwicklung von inlautendem þ aus ð got. gawrisqan ‘Frucht bringen’ heran und vergleicht anord. rǫskvast ‘wachsen, reifen’ sowie (außergerm.) aind. várdhati ‘vermehrt, vergrößert, kräftigt’, griech. orthós (ὀρθός) ‘aufrecht, aufgerichtet, geradestehend, recht, richtig’, aslaw. roditi, russ. rodít’ (родить) ‘gebären, hervorbringen, erschaffen’, so wäre Anschluß an ie. *u̯erdh-, *u̯redh- ‘wachsen, steigen, hoch’ möglich. Stellt man dagegen das Adjektiv als Ableitung zu den unter ↗gerade (s. d.) behandelten Wortformen, so müßte von germ. *hraþsk- ausgegangen werden, für dessen anlautendes h- die oben genannten Formen jedoch keinen Anhaltspunkt bieten. Von rasch abgeleitet ist überraschen (s. ↗über).

Thesaurus

Synonymgruppe
Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · ↗zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
Unterbegriffe
  • zweisatz  ugs.
Assoziationen
  • (Maschinen) volle Kraft voraus · in vollem Tempo · in voller Fahrt · mit hohem Tempo · mit hoher Geschwindigkeit · mit unverminderter Geschwindigkeit · mit vollem Tempo · unvermindert schnell · volle Fahrt voraus  ●  mit Karacho  ugs.
  • fieberhaft · mit Hochdruck · unter hohem Zeitdruck
  • im Eilverfahren · im Schnelldurchgang · im Schnellverfahren
  • am besten sofort · auf dem schnellsten Weg · auf schnellstem Wege · ↗eiligst · lieber heute als morgen · möglichst schnell · möglichst sofort · schleunigst · ↗schnellstmöglich · umgehendst · unverzüglichst  ●  so schnell wie möglich  Hauptform · ↗zeitnah  Jargon
  • hopphopp · ↗schwupp · ↗schwuppdiwupp · ↗schwupps  ●  ↗holterdiepolter  ugs. · hopplahopp  ugs. · husch husch  ugs. · ↗ratzfatz  ugs. · rubbel die Katz  ugs. · rucki zucki  ugs. · ruckzuck  ugs. · zackzack  ugs.
  • blitzartig · ↗blitzschnell · extrem schnell · in Windeseile · in fliegender Eile · in höchster Eile · in rasender Geschwindigkeit · ↗pfeilschnell · ↗rasant · rasend schnell · sehr schnell · wie der Wind · wie ein Lauffeuer · wie im Fluge  ●  im Nullkommanichts  ugs. · im Nullkommanix  ugs. · im Schweinsgalopp  ugs. · in affenartiger Geschwindigkeit  ugs. · in null Komma nichts  ugs. · wie ein geölter Blitz  ugs.
  • allegro · allegro ma non troppo · ↗presto · ↗vivace · ↗vivo
  • (absolute) Priorität haben · (absoluten) Vorrang haben · ↗brennend (wichtig) · höchste Priorität haben · keinen Aufschub dulden · keinen Aufschub vertragen · von größter Wichtigkeit · von äußerster Wichtigkeit · äußerst dringlich · äußerst wichtig  ●  (jemandem) unter den Sohlen brennen  fig. · ↗Chefsache  fig. · auf den Nägeln brennen  fig. · unter den Nägeln brennen  fig. · (es) muss eine (schnelle) Lösung her  ugs. · hochnotwichtig  geh. · von höchster Dringlichkeit  geh.
  • bald · binnen kurzem · in Kurzem · in Kürze · in absehbarer Zeit · in allernächster Zeit · in der nächsten Zeit · in naher Zukunft · in nächster Zeit · jetzt allmählich · jetzt bald · ↗kurzfristig · nicht mehr lang hin (sein) · nicht mehr lange (dauern) · ↗zeitnah  ●  in Bälde (auch humor.)  geh.
  • bedenkenlos · einfach so · kurz entschlossen · kurz und schmerzlos · ↗kurzentschlossen · ↗kurzerhand · ↗kurzweg · ohne (lange) zu fragen · ohne Umschweife · ohne Weiteres · ohne Wenn und Aber · ohne Zögern · ohne lange zu überlegen · ohne langes Überlegen · ohne viel Aufhebens · ohne zu zögern · ↗spontan · ↗umstandslos · ↗unbesehen · vom Fleck weg  ●  ohne weiteres  Hauptform · ↗ohneweiters  österr. · ↗(ganz) ungeniert  ugs. · a limine  geh., lat. · brevi manu  geh., lat. · mir nichts, dir nichts  ugs. · ohne lange zu fackeln  ugs. · ohne viel Federlesens  ugs. · ↗schlankweg  ugs.
  • hastig · ↗hektisch (Adv.) · in Windeseile · in aller Eile · ohne (viel) nachzudenken · übereilt · überhastet · überstürzt  ●  Hals über Kopf  ugs. · ↗holterdiepolter  ugs. · in fliegender Hast  geh.
  • drängen · ↗eilen · eilig sein  ●  ↗pressieren (mit)  geh.
  • Lauf · ↗Sprint · ↗Spurt
  • mit sofortiger Wirkung · ohne Verzögerung · ohne Zeitverzug · ohne zeitliche Verzögerung · ↗postwendend · ↗schnurstracks · ↗sofort · ↗sofortig · ↗umgehend · ↗unmittelbar · ↗unverzüglich  ●  ↗fix  ugs. · ↗instantan  geh. · ↗prompt  ugs. · ↗spornstreichs  geh., veraltend · wie aus der Pistole geschossen  ugs.
  • augenblicklich · ↗blitzartig · ↗eruptiv · im Handumdrehen · im Nu · in einem Wink · innerhalb kürzester Zeit · mir nichts, dir nichts · ↗ruckartig · ↗zusehends  ●  im Nullkommanichts  ugs. · im Nullkommanix  ugs. · in null Komma nichts  ugs. · mit einem Ruck  ugs. · ratz-fatz  ugs.
  • auf der Stelle · ↗augenblicklich · ↗direkt · ↗fristlos · ↗geradewegs · ↗instantan · ohne Umwege · ohne Zeitverzug · ↗postwendend · ↗prompt · schleunigst · ↗sofort · ↗sogleich · ↗stracks · ↗umgehend · ↗unmittelbar  ●  ↗stante pede  lat. · ↗unverzüglich  Hauptform · ↗(jetzt) gleich  ugs. · ↗alsbald  geh. · am besten gestern  ugs. · auf dem Fuß folgend  ugs. · ↗schnurstracks  ugs. · stehenden Fußes  geh. · ↗ungesäumt  geh., veraltend
  • (mit) Vollgas · (stark) überhöhte Geschwindigkeit · ↗Höchstgeschwindigkeit · ↗Höchsttempo · in Höchstgeschwindigkeit · mit Höchstgeschwindigkeit · so schnell (wie) er konnte · so schnell (wie) es (irgend) ging · unter Höchstgeschwindigkeit · volle Kraft voraus  ●  ↗(mit) Bleifuß  ugs. · ↗Affenzahn  ugs. · Full Speed  ugs. · alles was (...) hergibt  ugs. · mörderisches Tempo  ugs. · voll Stoff  ugs. · volle Kanne  ugs. · wie ein Geisteskranker  ugs. · wie ein Henker (fahren)  ugs. · wie eine gesengte Sau  ugs.
  • im Nu · in kurzer Frist · in kurzer Zeit · ↗kurzfristig · ↗kurzzeitig · ↗schnell · ↗zügig  ●  innert Kürze  österr., schweiz.
  • in Rekordzeit · in kürzester Zeit
  • (kräftig) ausschreiten  variabel · ein strammes Tempo vorlegen  variabel · einen schnellen Schritt einschlagen  variabel
  • (sich) beeilen · ↗eilen  ●  (sich) abhasten  veraltet · ↗(sich) abjagen  veraltet · ↗(sich) tummeln  österr. · (die) Beine in die Hand nehmen  ugs., fig. · (die) Hufe schwingen  ugs., fig. · ↗(sich) abhetzen  ugs. · ↗(sich) ranhalten  ugs. · ↗(sich) sputen  ugs. · ↗(sich) überschlagen  ugs. · Dampf machen  ugs., fig. · fix machen  ugs. · hinnemachen  ugs. · ↗reinhauen  ugs., salopp · schnell machen  ugs. · ↗voranmachen  ugs., ruhrdt.
Synonymgruppe
flüchtig · ↗kursorisch · nicht dauerhaft · rasch · ↗unbeständig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufklärung Aufstieg Beitritt Einigung Entscheidung Erholung Expansion Folge Fortschritt Handeln Lösung Tempo Umsetzung Verabschiedung Verbreitung Wachstum Wandel Wechsel ausbreiten ebenso erholen möglichst sehr so steigend wachsen wachsend wechselnd ziemlich ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rasch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber mußte ich mich nicht rasch eines anderen belehren lassen?
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 378
Dann verrauschte der Sturm ebenso rasch, wie er aufgefahren war.
Der Spiegel, 17.11.1986
Darauf werden so rasch als möglich Wahlen für eine Verfassunggebende Versammlung folgen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]
Doch nicht so rasch wie für ihre Schwestern dürfte ein Freier sich melden.
Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 22
Unvermittelt dann machten sie sich wieder an die Arbeit, sich über praktische Details rasch verständigend.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 1038
Zitationshilfe
„rasch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rasch>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rasaunen
Rasanz
rasant
Rarum
Raritätensammlung
Raschelmaschine
rascheln
Raschelware
raschfüßig
Raschheit