rückwirkend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungrück-wir-kend
Grundformrückwirken
eWDG, 1974

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Rückwirkung (Lesart 2)
Beispiele:
diese Verfügung hat rückwirkende Kraft
das Gehalt für zwei Monate rückwirkend nachzahlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aberkennung Anwendung Besteuerung Bestrafung Bewilligung Budgetierung Dividendenberechtigung Dopingsperre Erstattung Geltung Gesetzesänderung Gültigkeit Inkraftsetzung Inkrafttreten Lohnerhöhung Sicherungsverwahrung Steuergesetz Steuerrechtsänderung Strafgesetz Strafgesetzgebung Streichung Verlängerung aberkennen angeln ausgliedern einfordern erfolgen fusionieren gegebenenfalls nachzahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rückwirkend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die FIA schloß das Team des findigen Chefs rückwirkend von der WM aus.
Die Welt, 04.05.2005
Daraufhin mußte Otto rückwirkend für 12 Jahre rund 100 Millionen DM nachzahlen.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1995
Das trifft aber gerade für eine rückwirkende Schuld auf keinen Fall zu.
o. A.: Einhundertneunundsiebzigster Tag. Dienstag, 16. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13748
In der rückwirkenden Steigerung solcher Organisation liegt die geschichtliche Funktion der Kultur.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 256
In solchen Fällen wird die Ehe mit rückwirkender Kraft beendet.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 436
Zitationshilfe
„rückwirkend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rückwirkend>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rückwirken
Rückwendung
Rückweisungsantrag
Rückweisung
ruckweise
Rückwirkung
Rückwirkungsverbot
rückzahlbar
rückzahlen
Rückzahlung