rückwärtsgewandt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungrück-wärts-ge-wandt (computergeneriert)
formal verwandt mitwenden
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
mit rückwärtsgewandtem Kopf
bildlich auf das Vergangene gerichtet
Beispiel:
ein rückwärtsgewandtes Denken

Thesaurus

Synonymgruppe
ewig gestrig · ↗reaktionär · ↗restaurativ · ↗rückschrittlich · rückwärtsgewandt · unfortschrittlich  ●  (das) Rad der Geschichte zurückdrehen (wollen)  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
hinterhertrauernd · ↗nostalgisch · ↗retro · rückwärtsgewandt · vergangenheits-sehnsüchtig · vergangenheits-zugewandt · vergangenheitsverliebt · voller Nostalgie (für)
Assoziationen
Synonymgruppe
fortschrittsfeindlich · nicht in der Gegenwart angekommen · ↗reaktionär · ↗rückschrittlich · ↗zurückgeblieben  ●  Früher war alles besser.  ugs., Spruch · ↗antimodernistisch  geh. · rückwärtsgewandt  geh., Hauptform · vergangenheitsverklärend  geh.
Assoziationen
  • ewig gestrig · ↗reaktionär · ↗restaurativ · ↗rückschrittlich · rückwärtsgewandt · unfortschrittlich  ●  (das) Rad der Geschichte zurückdrehen (wollen)  fig.
  • am Bestehenden festhalten(d) · am Bewährten festhalten(d) · in der Tradition (stehen) · ↗rechts · ↗traditionsverbunden  ●  ↗konservativ  Hauptform
  • anachronistisch · ↗antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
  • (ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · ↗antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
  • Dschihadist · ↗Gotteskrieger · ↗Salafist · Wahhabist · radikaler Muslim  ●  ↗Islamist  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blick Debatte Denken Element Gesinnung Haltung Ideologie Kabinett Kraft Nationalismus Perspektive Politik Prophet Prophetie Sehnsucht Tendenz Traum Utopie Vision Weltbild agieren eher keineswegs konservativ nostalgisch populistisch reaktionär tatenlos vollmundig zerstritten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rückwärtsgewandt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin sicher, dass er allergrößtes Interesse daran hat, rückwärtsgewandte Kräfte in seinem Land hinter sich zu lassen.
Bild, 12.08.2004
Nur wenige stemmen sich gegen den andauernden rückwärtsgewandten nationalistischen Trend.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1995
Es war zweifellos ein rückwärtsgewandtes Moment in diesen Bewegungen und Revolten enthalten.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 124
Hier war der Durchbruch von dem rückwärtsgewandten Appell an das »alte Recht« zu dem neuen, religiös-revolutionären »göttlichen Recht« geschehen.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1323
Brecht übertrumpft die rückwärtsgewandten Entfremdungsklagen durch ein hartes Bekenntnis zum psychologischen Funktionalismus.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 715
Zitationshilfe
„rückwärtsgewandt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rückwärtsgewandt>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rückwärtsgehen
Rückwärtsgang
Rückwärtsdrehung
Rückwärtsbewegung
rückwärts gehen
Rückwärtskrümmung
Rückwärtssalto
Rückwärtsversicherung
Rückwärtswendung
Rückwechsel