rückschrittlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungrück-schritt-lich (computergeneriert)
WortzerlegungRückschritt-lich
eWDG, 1974

Bedeutung

für überholte gesellschaftliche Verhältnisse eintretend
Gegenwort zu fortschrittlich
Beispiele:
eine rückschrittliche Ansicht, Meinung
ein rückschrittlicher Politiker
rückschrittlich sein
die Rückschrittlichen, die die Zeichen der Zeit noch nicht begriffen haben [JohoWendemarke65]

Thesaurus

Synonymgruppe
ewig gestrig · ↗reaktionär · ↗restaurativ · rückschrittlich · ↗rückwärtsgewandt · unfortschrittlich  ●  (das) Rad der Geschichte zurückdrehen (wollen)  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
fortschrittsfeindlich · nicht in der Gegenwart angekommen · ↗reaktionär · rückschrittlich · ↗zurückgeblieben  ●  Früher war alles besser.  ugs., Spruch · ↗antimodernistisch  geh. · ↗rückwärtsgewandt  geh., Hauptform · vergangenheitsverklärend  geh.
Assoziationen
  • ewig gestrig · ↗reaktionär · ↗restaurativ · rückschrittlich · ↗rückwärtsgewandt · unfortschrittlich  ●  (das) Rad der Geschichte zurückdrehen (wollen)  fig.
  • am Bestehenden festhalten(d) · am Bewährten festhalten(d) · in der Tradition (stehen) · ↗rechts · ↗traditionsverbunden  ●  ↗konservativ  Hauptform
  • anachronistisch · ↗antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
  • (ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · ↗antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
  • Dschihadist · ↗Gotteskrieger · ↗Salafist · Wahhabist · radikaler Muslim  ●  ↗Islamist  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tendenz fortschrittlich konservativ reaktionär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rückschrittlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Zeit lang hat das Öl sogar seine bemerkenswert rückschrittliche Philosophie populär gemacht.
Die Zeit, 24.02.2003, Nr. 08
Er verordnete den Bruch mit der von ihm als mittelalterlich und rückschrittlich empfundenen islamischen Religion.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.1997
KV 499 (1786) wirkt den sechs Haydn-Quartetten gegenüber fast rückschrittlich, im Ton eigentümlich »neutral« und gedämpft, in der kunstlosen Anlage der Ecksätze merkwürdig zwielichtig.
Finscher, Ludwig: Streichquartett. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 21296
Den beiden Realisten scheint der Tiefsinn unnötig, die Verwendung von alltäglichen Volkstypen als Bedeutungsträger rückschrittlich.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 6
Im kommunistischen Bereich wird die Trennung als Sicherung der politischen Aktion des Volkes vor dem als rückschrittlich verstandenen kirchlichen Einfluß gedeutet.
Barion, H.: Kirche und Staat. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25453
Zitationshilfe
„rückschrittlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/rückschrittlich>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückschrittler
Rückschritt
Rückschreiben
Rückschnitt
Rückschluss
rückschwingen
Rückschwung
Rückseite
Rückseitenwetter
rückseitig