punktuell

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpunk-tu-ell (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungPunkt-uell
eWDG, 1974

Bedeutung

auf einen Punkt, einzelne Punkte beschränkt
Beispiel:
punktuelle Forschungsergebnisse

Thesaurus

Synonymgruppe
alle Jubeljahre (mal) · alle paar Jubeljahre · extrem selten · fast nie · höchst selten · kaum einmal · nur ausnahmsweise (einmal) · praktisch nie · punktuell · so gut wie nie · überaus selten  ●  einmal in hundert Jahren  übertreibend · sehr selten  Hauptform, variabel · höchst gelegentlich  geh. · kaum mal  ugs.
Assoziationen
  • (nur) dieses eine Mal · aufgrund der außerordentlichen Umstände · außer der Reihe · im Gegensatz zu sonst · ↗ungeplant · unplanmäßig · unüblicherweise  ●  ↗ausnahmsweise  Hauptform · (nur) weil du es bist  ugs.
  • als letzte Möglichkeit · im (absoluten) Notfall · im Ausnahmefall · im äußersten Notfall · ↗notfalls · wenn es (gar) nicht anders geht · zur Not  ●  wenn alle Stricke reißen  fig.
  • einzelne Male · ↗gelegentlich · im Einzelfall · in einzelnen Fällen · ↗kaum · kaum mehr · kaum noch · nicht oft · punktuell · ↗rar · ↗wenig · wenige Male  ●  ↗selten  Hauptform · (sowas hat man) nicht alle Tage  ugs., variabel
  • (eine) Ausnahme darstellen · Seltenheitswert haben · ↗dünn gesät · ↗dünngesät · rar gesät · ↗selten  ●  (sich etwas) rot im Kalender anstreichen (können)  ugs., fig., variabel
Synonymgruppe
einzelne Punkte betreffend · punktuell
Assoziationen
Synonymgruppe
einzelne Male · ↗gelegentlich · im Einzelfall · in einzelnen Fällen · ↗kaum · kaum mehr · kaum noch · nicht oft · punktuell · ↗rar · ↗wenig · wenige Male  ●  ↗selten  Hauptform · (sowas hat man) nicht alle Tage  ugs., variabel
Oberbegriffe
  • beschreibend (negativ)
Assoziationen
  • (es) kommt durchaus vor · ↗(etwas kann) durchaus · Gelegenheits... · ab und an · ab und zu · ↗bisweilen · des Öfteren · des Öftern · ↗fallweise · ↗gelegentlich · hin und wieder · ↗mitunter · ↗okkasionell · schonmal · ↗sporadisch · ↗stellenweise · ↗streckenweise · ↗unregelmäßig · ↗vereinzelt · ↗verschiedentlich · von Zeit zu Zeit · ↗zeitweilig · ↗zeitweise · ↗zuweilen · ↗zuzeiten  ●  ↗gerne  ironisch · ↗manchmal  Hauptform · dann und wann  ugs. · hie und da  ugs. · hier und da  ugs. · nicht immer, aber immer öfter  ugs., scherzhaft · schon mal  ugs. · ↗öfters  ugs.
  • (eine) Ausnahme darstellen · Seltenheitswert haben · ↗dünn gesät · ↗dünngesät · rar gesät · ↗selten  ●  (sich etwas) rot im Kalender anstreichen (können)  ugs., fig., variabel
  • alle Jubeljahre (mal) · alle paar Jubeljahre · extrem selten · fast nie · höchst selten · kaum einmal · nur ausnahmsweise (einmal) · praktisch nie · punktuell · so gut wie nie · überaus selten  ●  einmal in hundert Jahren  übertreibend · sehr selten  Hauptform, variabel · höchst gelegentlich  geh. · kaum mal  ugs.
  • man sieht ihn / sie hier selten · selten erscheinen · selten zu sehen sein  ●  (ein) seltener Gast sein  ironisierend · nur jedes dritte Mal kommen  variabel · selten kommen  Hauptform · (sich) rarmachen  ugs. · nur gelegentlich aufkreuzen  ugs. · selten auftauchen  ugs.
  • (nur) dieses eine Mal · aufgrund der außerordentlichen Umstände · außer der Reihe · im Gegensatz zu sonst · ↗ungeplant · unplanmäßig · unüblicherweise  ●  ↗ausnahmsweise  Hauptform · (nur) weil du es bist  ugs.
  • (nur) sehr vereinzelt · extrem wenige · ganz vereinzelt · höchst selten
  • der eine oder andere · ein paar verlorene · ein paar versprengte · einige wenige · sehr wenige  ●  eine Handvoll  fig. · einzelne  Hauptform · wenige  Hauptform · ganz wenige  ugs. · zwei (oder) drei  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschlußprüfung Abweichung Allianz Arbeitsniederlegung Auslese Beleuchtung Benachteiligung Eingriff Interventionismus Korrektur Messung Streik Tolerierung Verbesserunge Verkaufsaktion Verstärkung Verunreinigung Warnstreik Zusammenarbeit Zusammengehen Zünden allenfalls bestenfalls erhitzen flächendeckend höchstens nur verstärken wenigstens zumindest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›punktuell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schloss "punktuelle Ausfälle" jedoch auch bei ihnen nicht aus.
Die Welt, 30.09.1999
Die Situation am Mittleren Ring lasse sich nicht punktuell lösen.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.1994
Da punktuell anzusetzen und irgend etwas zu kritisieren, scheint überhaupt keinen Sinn zu haben.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 350
Aber diese punktuellen Angebote änderten nichts an seiner Isolation in alltäglicher Gefährdung.
Richter, Horst-Eberhard: Nachwort. In: Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried (Hgg.), Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1995], S. 162
Zudem wird statt der vereinbarten punktuellen Unterrichtung eine »fortlaufende« Information gefordert.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 265
Zitationshilfe
„punktuell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/punktuell>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Punktualität
Punkttabelle
Punktsystem
Punktstrahler
Punktspiel
Punktum
Punktur
Punktverhältnis
Punktverlust
Punktvorsprung