prometheisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpro-me-the-isch (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben an Größe und Kraft alles überragend, dem griechischen Halbgott Prometheus gleichkommend
Beispiel:
eine prometheische Tat

Thesaurus

Synonymgruppe
himmelstürmend · ↗übermenschlich  ●  prometheisch  geh., griechisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuer Gefälle Scham

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›prometheisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die kantische Philosophie ist die Philosophie des prometheischen Menschentums.
Taubes, Jacob: Abendländische Eschatologie, München: Matthes und Seitz, 1991 [1947], S. 134
Wie ist das prometheische Machen, Kämpfen, Erobern und Herrschen mit dem mystisch-religiösen Gleichgewicht zu vereinbaren?
konkret, 1992
Damit die prometheischen Feuer ordentlich leuchten, muss das Licht ausgeknipst werden.
Die Welt, 24.05.2000
In der Figur des mittelalterlichen Zauberers steckt der prometheische Trotz gegen die geltenden Götter.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 192
Er hat dies prometheische Gebilde in zwei Fassungen gemalt, beide Male, dem Barock entsprechend, mit fühlbarem Anklang an einen Bühnenaspekt.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 276
Zitationshilfe
„prometheisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/prometheisch>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promesse
promenieren
Promenadenweg
Promenadenmischung
Promenadenkonzert
Promethium
Promi
Promifriseur
Promifrisör
Promille