pro-

Worttrennungpro- (computergeneriert)
Wortbildung mit ›pro-‹ als Erstglied: ↗Prorektor · ↗prodeutsch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

drückt in Bildungen mit Adjektiven eine wohlwollende, zustimmende Einstellung, Haltung aus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pro · pro-
pro Präp. ‘jeweils, je, für jede einzelne Person oder Sache’, Adv. ‘dafür’ (vgl. pro eingestellt sein), Gegenwort ↗kontra (s. d.), gelehrte Übernahme von lat. prō Präp. ‘über etw. hinaus, vorn an, vor, für, anstatt, gemäß, im Verhältnis zu’, entsprechend griech. pró (πρό) ‘voran, vorwärts, vorher, vor’. In der Kaufmannssprache vor Maßen, Gewichten, Zeitangaben (seit 14. Jh.), geläufig in Fügungen wie pro Jahr, Kopf, Person. pro- erstes Glied in zahlreichen auf das Lat. zurückgehenden Zusammensetzungen mit der Bedeutung ‘vor, vorwärts, hervor’ (s. ↗produzieren, ↗profan, ↗progressiv, ↗prominent, ↗Prozedur), ‘vorn (an, auf), im Angesicht’ (s. ↗prostituieren), ‘für, zum Vorteil von, zugunsten’ (s. ↗protegieren und vgl. Neubildungen wie prodeutsch), ‘an Stelle von, anstatt’ (s. ↗Pronomen), ‘im Verhältnis, Vergleich zu’ (s. ↗Proportion), ‘weg, fort’ (s. ↗profund). Auch in auf das Griech. zurückgehenden Zusammensetzungen, z. B. mit der Bedeutung räumlich ‘vor’ (s. ↗Problem), zeitlich ‘vorher, voraus’ (s. ↗Prognose, ↗Programm, ↗Prolog, ↗Prophet).
Zitationshilfe
„pro-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/pro->, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pro tempore
pro rata temporis
pro rata parte
pro rata
pro patria
Pro-Form
Pro-forma-Rechnung
pro-kopf-
Pro-Kopf-Einkommen
Pro-Kopf-Produktion