prägnant

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungprä-gnant · präg-nant
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›prägnant‹ als Grundform: ↗Prägnanz
eWDG, 1974

Bedeutung

das Wesentliche kurz und treffend ausdrückend
Beispiele:
etw. prägnant formulieren, zusammenfassen
er sprach kurz und prägnant
ein prägnantes Beispiel
prägnante Worte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

prägnant · Prägnanz
prägnant Adj. ‘gehaltvoll, umfassend, gedrängt’, Entlehnung (Ende 17. Jh.) von frz. prégnant in seiner übertragenen Bedeutung ‘inhaltsvoll, gedankenschwer’, die sich aus ‘schwanger, trächtig’ entwickelt hat. Zugrunde liegt lat. praegnāns (Genitiv praegnantis) ‘schwanger, trächtig, voll, strotzend’, eine Umbildung von lat. praegnās (Genitiv praegnātis), das vermutlich aus einer Fügung *prai gnātid ‘vor der Geburt’ hervorgegangen ist. S. auch ↗imprägnieren. Die heute häufige Bedeutung ‘etw. in knapper Form darstellend, scharf ausgeprägt, zutreffend’ ist wohl unter dem Einfluß von ↗prägen (s. d.) entstanden. Prägnanz f. ‘Inhaltsreichtum, Sinnfülle’, dann ‘treffende Kürze, Genauigkeit, Schärfe im Ausdruck’ (Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
kernig · ↗knapp · ↗lakonisch · ↗lapidar · ↗treffend · ↗trocken  ●  auf den Punkt  fig. · ↗kurz gefasst  Hauptform · kurz und knackig  ugs. · prägnant  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
augenfällig · ausgeprägt · ↗bezeichnend · ↗charakteristisch · ↗deutlich · ↗fühlbar · in großem Umfang · ↗markant · ↗merklich · prägnant · ↗signifikant · ↗spürbar · ↗stark
Unterbegriffe
  • (das) sieht ein Blinder mit dem Krückstock · (völlig) klarliegen (Fall) · ↗eindeutig · ↗evident · ↗glasklar · klar zutage liegen · mit den Händen zu greifen · offen zutage liegen · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · ohne jeden Zweifel · völlig klar  ●  (klar) auf der Hand liegen  fig. · (ein) (ganz) klarer Fall  ugs. · (eine) (ganz) klare Kiste  ugs. · (es gibt) nichts zu diskutieren  ugs. · (so) klar wie eins und eins ist zwei  ugs. · klar wie Kloßbrühe  ugs. · klar wie Klärchen  ugs. · ↗manifest  geh., bildungssprachlich · ↗sonnenklar  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
akkurat · ↗exakt · ↗fehlerfrei · ↗genau · ↗gewissenhaft · ↗korrekt · prägnant · ↗präzis · ↗präzise · ↗richtig  ●  ↗haargenau  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aussagekräftig · ↗bedeutsam · ↗hauptsächlich · ↗signifikant · ↗wesentlich · ↗wichtig  ●  ↗gehaltvoll  geh. · prägnant  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgeprägt · ↗deutlich · ↗markant · prägnant · ↗scharf · umrissen
Assoziationen
Synonymgruppe
eindeutig · prägnant · ↗treffend · ↗treffsicher · ↗wohlgezielt · ↗überzeugend  ●  ↗knackig  ugs. · ↗pointiert  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
kernig · ↗kraftvoll · ↗kräftig · ↗markig · nicht zimperlich · ↗plakativ · prägnant
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikulation Ausdruck Charakterisierung Dialoge Diktion Formel Formulierung Kontur Kurzformel Kürze Kürzel Nebenrolle Physiognomie Rhythmik Thematik Zusammenfassung eigenwillig eingängig einprägsam formulieren formuliert gezeichnet griffig herausarbeiten kurz kurzweilig rhythmisch stilsicher umreißen zusammenfassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›prägnant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch hören neuerdings selbst die unscheinbarsten Bewegungen der Atmosphäre auf prägnante Namen.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994
In der militärischen Organisation fand der Stab erstmals seine prägnante Form.
Die Zeit, 17.03.1961, Nr. 12
Der heute gebräuchliche prägnante Sinn des Begriffes E. ergibt sich erst aus seiner Geschichte.
Rendtorff, H.: Evangelisation und Volksmission. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2702
Trotz mancher Schönheiten ist sie unbefriedigend, die Themen sind nicht prägnant, die Technik ist undankbar.
Schwarz, Boris: Violinmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 17098
Der prägnanteste Fall dieser Gemeinschaftsbildung aber liegt auf religionssoziologischem Gebiet.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 243
Zitationshilfe
„prägnant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/prägnant>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pragmatistisch
Pragmatismus
pragmatisieren
pragmatisch
Pragmatiker
Prägnanz
Prägravation
prägravieren
prägsam
Prägstock