polemisieren

GrammatikVerb · polemisierte, hat polemisiert
Aussprache
Worttrennungpo-le-mi-sie-ren
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungpolemisch-isieren
eWDG, 1974

Bedeutung

gegen jmdn., etw. polemisierengegen jmdn., etw. eine Polemik führen, jmdn., etw. angreifen, bekämpfen
Beispiele:
In seiner Nr. 38 polemisierte der »Sozialdemokrat« gegen die offenen Feinde und falschen Freunde [BebelAus meinem Leben245]
Da Sie glauben, durch natürliche Sonnen- und Lichteinwirkung belichtete Räume seien gesünder als fensterlose, polemisieren Sie gegen fensterlose Küchen und Badezimmer [Gesundheit1965]
Ich habe 1916 mit Ebersbach in den Annalen der Mathematik polemisiert [NollHolt2,9]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Polemik · polemisch · polemisieren
Polemik f. ‘scharfer politischer oder wissenschaftlicher, mündlich oder schriftlich ausgetragener Angriff, Meinungsstreit’, Übernahme (Anfang 18. Jh.) von gleichbed. frz. polémique, Substantivierung des Adjektivs frz. polémique ‘streitbar, aggressiv’ (in Schriftstücken), das auf griech. polemikós (πολεμικός) ‘kriegerisch, feindlich gesinnt’, einer Ableitung von griech. pólemos (πόλεμος) ‘Krieg, Kampf, Schlacht, Kriegsgetümmel’, beruht. polemisch Adj. ‘streitbar, aggressiv, scharf’ in mündlichen oder schriftlichen Äußerungen (Anfang 18. Jh.), frz. polémique (s. oben). polemisieren Vb. ‘streitbar, aggressiv argumentieren, befehden’ (um 1800).

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) polemisch äußern · herablassend kritisieren · polemisch werden · vom Leder ziehen (gegen)  ●  polemisieren (gegen)  geh., Hauptform
Assoziationen
  • (etwas) klar aussprechen · (ganz) offen sein · (jemandem) nichts vormachen · (mit etwas) nicht hinterm Berg halten · (mit jemandem) Fraktur reden · (sich) unmissverständlich ausdrücken · auf den Punkt bringen · auf den Punkt kommen · deutlich werden · deutliche Worte finden · deutlicher werden · klare Worte finden · offen reden · offen und ehrlich seine Meinung sagen · unbeschönigt seine Meinung äußern · unverblümt benennen  ●  böse Zungen behaupten  Redensart, variabel · die Karten offen auf den Tisch legen  fig. · kein Blatt vor den Mund nehmen  fig. · offen aussprechen  Hauptform · (eine) klare Ansage (machen)  ugs. · (etwas) auf gut Deutsch sagen  ugs. · ↗Klartext (reden)  ugs. · Klartext reden  ugs. · Tacheles reden  ugs. · aus seinem Herzen keine Mördergrube machen  ugs. · das Kind beim Namen nennen  ugs. · nicht (lange) um den heißen Brei herumreden  ugs. · nicht drumherum reden  ugs. · reinen Wein einschenken  ugs., fig. · zur Sache kommen  ugs.
  • (etwas) persönlich meinen · (jemanden) persönlich angreifen · persönlich werden · unsachlich werden
  • (ein) Verriss (sein) · in Grund und Boden verdammen · scharf kritisieren · vernichtend kritisieren · ↗verreißen  ●  hart ins Gericht gehen (mit)  fig. · in der Luft zerreißen  fig. · kein gutes Haar lassen (an)  fig. · ↗(Punkt für Punkt) auseinandernehmen  ugs., fig. · in die Tonne treten  derb
  • giften · ↗höhnen · ↗pesten · ↗stänkern · ↗ätzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Auffassung Ausführung Autorin Nazi Philosoph Redner Schärfe Verfasser Wahlkampf agitieren argumentieren attackieren ausgerechnet dagegen energisch gegeneinander gern heftig heraus munter polarisieren politisieren poltern scharf schimpfen streiten unermüdlich vehement wettern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›polemisieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen Reden, zu denen er oft in Uniform erscheint, polemisiert er gegen den mächtigen Nachbarn im Norden.
Die Zeit, 14.08.2006, Nr. 33
Wien polemisiere nicht, sondern setze sich sachlich mit dem Problem auseinander.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Er polemisierte heftig gegen ihre Verehrung und untersagte sie, nachdem sich die neue Religion durchgesetzt hatte.
Heine, Peter: Götzen. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 957
Ich polemisierte gegen ihn und brachte ein Hoch auf die allgemeine Bildung aus.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 29020
Gegen die Sozinianer in Polen polemisierte er zusammen mit W. Franz.
Lau, F.: Meisner. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 24248
Zitationshilfe
„polemisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/polemisieren>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
polemisch
Polemiker
Polemik
Poleiminze
Polei
Polen
Polenpolitik
Polenta
Polente
Polentum