poesielos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungpo-esie-los · poe-sie-los
WortzerlegungPoesie-los
eWDG, 1974

Bedeutung

ohne Poesie, nüchtern
Gegenwort zu poesievoll
Beispiel:
er ist ein poesieloser Mensch

Thesaurus

Synonymgruppe
fantasielos · ↗leidenschaftslos · ohne jeden Zauber · ↗phantasielos · poesielos · ↗unromantisch  ●  emotionsarm  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst finden wir in beiden dieselbe unerbittliche, schneidende, poesielose, nüchterne Ehrlichkeit.
Die Welt, 07.02.2004
Der Inhalt dieses Bändchens ist durchaus dazu angetan, die Legende vom poesielosen Niederländer zu widerlegen.
Die Zeit, 19.12.1957, Nr. 51
Seine Abneigung gegen Harmonielehre und Kontrapunkt aber, die er für „harsche und poesielose Angelegenheiten“ erklärte, verhinderte das Zustandekommen von Leistungen dauerhafter Art.
Die Zeit, 18.02.1957, Nr. 07
Diese Art des Kennenlernens war so nüchtern, so poesielos!
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 254
Zitationshilfe
„poesielos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/poesielos>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Poesiealbum
Poesie
Poem
Poebene
Podsol
poesievoll
Poet
Poeta doctus
Poeta laureatus
Poetaster