pladdern

GrammatikVerb
Worttrennungplad-dern (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) norddeutsch
1.
es pladdertes regnet stark
Beispiel:
heute morgen hat es tüchtig gepladdert
2.
Beispiel:
der Regen pladdert (= fällt heftig und geräuschvoll) aufs Dach, gegen die Fensterscheiben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pladdern Vb. ‘heftig und geräuschvoll regnen’ (16. Jh.). Der vorzugsweise nordd. Ausdruck ist lautmalender Herkunft; vgl. nd. pladdern, pleddern ‘plätschern, platschen, in großen Tropfen, in Strömen regnen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(heftig) regnen (es) · in Strömen regnen (es)  ●  Bindfäden regnen (es)  ugs. · ↗gießen (es)  ugs. · ordentlich was runterkommen (es)  ugs. · pladdern (es)  ugs., norddeutsch · plästern (es)  ugs., ruhrdt. · ↗schiffen (es)  ugs. · ↗schütten (es)  ugs. · wie aus Eimern gießen (es)  ugs. · wie aus Eimern schütten (es)  ugs. · wie aus Kübeln gießen (es)  ugs. · wie aus Kübeln schütten (es)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
klatschen · ↗patschen · ↗peitschen · ↗platschen · ↗prasseln (Regen) · ↗trommeln  ●  pladdern  norddeutsch
Oberbegriffe
  • (ein) Geräusch machen · zu hören sein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Regen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pladdern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Regen pladdert gegen die Scheibe, leise brummt der Motor.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.1999
Es rauscht und pladdert ohne Ende, es gießt und trieft tagelang, wochenlang, monatelang.
Die Welt, 19.03.1999
Vor kurzem hat es gepladdert, aber Aron hat ein Herz, hilft mit einigen Blatt Schreibpapier aus, um den unzureichend abgetrockneten Platz endgültig trockenzulegen.
Der Tagesspiegel, 25.07.2003
Der Regen pladdert bis tief in die Nacht hinein, hält Ochsen, Esel, meinen Hund Boxer und mich selbst lange wach.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 156
Nur weil es im Moment so schauerlich pladdert, geruht er ein Nickerchen bei mir zu machen.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 206
Zitationshilfe
„pladdern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/pladdern>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plackerei
Placken
Plack
Placitum
Placierung
plädieren
Plädoyer
Plafond
plafonieren
plagal