pimpen

GrammatikVerb · pimpt, pimpte, hat gepimpt
Worttrennungpim-pen
Wortbildung mit ›pimpen‹ als Letztglied: ↗aufpimpen

Thesaurus

Synonymgruppe
(optisch) verbessern · ↗aufpeppen · ↗tunen  ●  ↗aufblasen  ugs. · ↗aufbohren  ugs. · ↗aufmotzen  ugs. · ↗aufmöbeln  ugs. · ↗aufpolieren  ugs. · ↗frisieren  ugs. · pimpen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pimp und seine Freunde sprachen jedoch Holländisch und rauchten baumstammdicke Joints.
Die Zeit, 12.02.2007, Nr. 07
Der Pimp im Unterhemd spuckt nicht, er rotzt auf die Bühne und bellt seinen Rap ins Mikrofon.
Die Welt, 02.06.2001
Als Manuel Ostner, Inhaber der Pimp Garage, einen der Prototypen vorführt, schaukeln die Kurbeln der Fenster noch etwas locker, und einzelne Kabel lugen hervor.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13
Gestern früh war der Vierbeiner bei "Pimp my Dog" auf Radio Kiss FM.
Bild, 25.06.2005
Brecht beutet die Figuren des »Hustlers« und des »Pimp« ambivalent aus: um Glamour abzuschöpfen und zugleich ökonomische Machtverhältnisse zu demonstrieren.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„pimpen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/pimpen>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pimpeln
Pimpeligkeit
pimpelig
Pimpelei
pimmeln
Pimperlinge
pimpern
Pimpernelle
Pimpernuss
Pimpf