piefig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpie-fig (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
bieder · ↗borniert · brav und bieder · ↗engstirnig · ↗kleinbürgerlich · ↗philisterhaft · piefig · ↗provinziell · ↗spießbürgerlich · ↗spießerhaft  ●  ↗spießig  Hauptform · ↗philiströs  geh., bildungssprachlich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die werden sich wundern, wie gemütlich, piefig und dörflich man sich einrichten kann in der großen Stadt Berlin.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1999
Aber als Traum ist mir das zwei Nummern zu piefig.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 278
Dem als ausgesprochen piefig geltenden Landesverband wollte er das Image einer modernen Großstadtpartei verpassen.
Die Zeit, 11.09.2008, Nr. 37
Man kann ja auch ohne das Wort „piefig“ leben, zumindest der Duden glaubt das.
Der Tagesspiegel, 05.08.2004
Zitationshilfe
„piefig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/piefig>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Piedmontfläche
Piedestal
pièce touchée, pièce jouée
Piece
Pie
Piefke
Piek
Pieke
piekfein
pieksauber