pervertieren

GrammatikVerb · pervertierte, hat pervertiert
Aussprache
Worttrennungper-ver-tie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›pervertieren‹ als Erstglied: ↗Pervertierung
eWDG, 1974

Bedeutung

etw. ins Widernatürliche, Verderbte verkehren
Beispiele:
das Gefühl, seinen Willen pervertieren
Ausgeburten eines pervertierten Gehirns
Und so kennt der Bourgeois ... Frauen für pervertierte Lüste [NollHolt2,385]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pervers · Perversität · Perversion · pervertieren
pervers Adj. ‘abartig, widernatürlich (besonders in geschlechtlicher Beziehung), verkehrt’, entlehnt (16. Jh.), wohl unter Einfluß von mfrz. frz. pervers ‘schlecht, böse, entartet’, aus lat. perversus ‘umgedreht, verkehrt, schlecht’, Part.adj. zu pervertere ‘umkehren, umstürzen, vernichten, verderben’; vgl. lat. vertere ‘kehren, wenden, drehen, umdrehen’. Perversität f. ‘Verkehrtheit’ (um 1800), ‘Umkehrung der natürlichen Gefühle und Triebe, widernatürliche geschlechtliche Betätigung’ (Ende 19. Jh.), lat. perversitās (Genitiv perversitātis) ‘Verkehrtheit’ (im Benehmen, in den Sinnen). Vgl. frz. perversité. Perversion f. ‘krankhafte Abweichung vom Normalen, Natürlichen, besonders in geschlechtlicher Beziehung’ (Anfang 19. Jh.), lat. perversio (Genitiv perversiōnis) ‘Umdrehung, Verdrehung’. Vgl. frz. perversion (15. Jh.). pervertieren Vb. ‘verdrehen, verfälschen, ins Gegenteil verkehren, verführen, verderben’ (18. Jh.), zuvor ‘umkehren, zerrütten’ (16. Jh.), aus lat. pervertere (s. oben). Mit der Bedeutung ‘ins Widernatürliche verkehren, geschlechtlich entarten’ (20. Jh.) knüpft das Verb jedoch unmittelbar an das Adjektiv pervers (s. oben) an.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Demokratie Gedanke Gegenteil Gleichheit Ideal Idee Ideologie Instrument Marktwirtschaft Nationalsozialismus Nationalsozialist Nazi Praxis Prinzip Rechtsstaat Religion instrumentalisieren mißbrauchen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pervertieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hat die Kassenärztliche Vereinigung mit ihrer Politik ihren Auftrag der flächendeckenden Versorgung pervertiert.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1999
Nun pervertiert sie sich auch noch in einer aberwitzigen Praxis.
Die Zeit, 07.05.1998, Nr. 20
Wie auch in anderen Politikbereichen wurde das traditionelle Verständnis geschickt instrumentalisiert, sodann revolutioniert und am Ende gänzlich pervertiert.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - V. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 18019
Nicht nur Angehörige des M. begingen Verbrechen, das M. selbst pervertierte im Lauf der Jahre zu einer verbrecherischen Organisation.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2945
Hingegen ist es wahr, daß es der Assimilation gelang, alle natürlichen politischen Instinkte der ihr verfallenen Juden gründlichst und grundsätzlich zu pervertieren.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 122
Zitationshilfe
„pervertieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/pervertieren>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Perversität
Perversion
Perverse
pervers
Perückenstrauch
Pervertierung
Pervestigation
Pervigilien
Pervitin
Perzent