personifizieren

GrammatikVerb · personifizierte, hat personifiziert
Aussprache
Worttrennungper-so-ni-fi-zie-ren
Herkunftgelehrte latinisierende Bildung nach personifierfrz
Wortbildung mit ›personifizieren‹ als Erstglied: ↗Personifizierung
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutungen

1.
jmd. personifiziert etw.als Person etw., besonders abstrakte Begriffe, verkörpern; etw. in Menschengestalt symbolisieren
Beispiele:
[…] Russlands Bevölkerung [reiht sich] in der Misere umso entschlossener hinter der Lichtgestalt des Präsidenten ein, der für viele die einzige Hoffnung Russlands personifiziert. [Die Zeit, 06.02.2015, Nr. 6]
Die Kanzlerin personifiziert ein politisches System, das zwar ein bisschen langweilig daherkommt, aber eben auch zivilisiert, pragmatisch, unideologisch. [Die Zeit, 13.11.2014, Nr. 47]
Um einen Obelisken[…] lagern vier riesige Männerfiguren auf Felsabsätzen. Sie personifizieren die Ströme der […] vier Kontinente [Donau, Nil, Ganges und Rio de la Plata] […]. [Neue Zürcher Zeitung, 22.06.2012]
Die […] babylonische Fruchtbarkeitsgöttin Ischtar personifiziert die vegetabilen Naturkräfte und symbolisiert den Sieg über die Unterwelt. [Neue Zürcher Zeitung, 14.06.2000]
[…] selbst heute noch personifiziert er [der Politiker Ben-Gurion] die Idee des Zionismus und erweckt eine Art von Ehrfurcht. [Der Spiegel, 17.02.1969, Nr. 8]
Kollokation:
mit Akkusativobjekt: jmd. personifiziert den Aufbruch, den Erfolg, die Hoffnung, den Wandel
etw. personifiziert sich (in jmdm., etw.)durch eine bestimmte Person zum Ausdruck gelangen, seine Verkörperung finden
Beispiele:
Die deutsche Populärkultur verordnete sich in den Jahren nach dem Krieg Frohsinn und den ungetrübten Blick in die Zukunft. In Peter Alexander personifizierten sich diese Auflagen[…]. [Der Standard, 13.02.2011]
Zwar konnten sich [Maya-]Götter vorübergehend in Königen personifizieren, aber eine dauerhafte Verschmelzung entstand daraus nicht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.01.2002]
Sie [bestimmte Politiker] […] arbeiteten sich nach oben. In ihren Karrieren personifiziert sich die kollektive Aufwärtsmobilisierung eines ganzen Volkes[…]. [Berliner Zeitung, 09.10.2001]
Die Sinne sind [in dem Kunstwerk] durch antik-gewandete Frauen personifiziert, denen Attribute und Tiere beigefügt sind (z. B. Gesicht: Spiegel, Adler; Geruch: Blumen, Hund). [o. A.: Lexikon der Kunst – S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31731]
In dieser [des Herzogs] Gestalt des erfolgreichen Tatmenschen und Liebhabers der Gelehrsamkeit, in dieser »Leuchte Italiens« personifiziert sich wohl am überzeugendsten der schillernde Glanz der Renaissance. [Die Zeit, 24.02.1955, Nr. 08]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: etw. personifiziert sich in der Figur, Gestalt [von jmdm.]
2.
jmd. personifiziert etw.einen abstrakten Begriff als Wesen in menschlicher oder menschenähnlicher Gestalt vorstellen, darstellen; einen Gegenstand wie einen Menschen behandeln
Synonym zu vermenschlichen (Lesart 1 a)
Beispiele:
[…]Wenn wir Maschinen personifizieren und mit ihnen quasi wie mit Menschen agieren, werden unsere zwischenmenschlichen Fähigkeiten verkümmern[…]. [Der Standard, 03.04.2012]
Jede menschliche Laune, jede meteorologische Erscheinung ist [in der griechischen Mythologie] personifiziert […] worden: Die Hexe Achlys ist eine Personifizierung des Elends, Eunaie eine Personifizierung des Nicht-Seienden […]. [Die Zeit, 15.01.2009, Nr. 04]
In eindrücklichen Bildern personifiziert das Buch Bahir, das früheste Schriftdenkmal der Kabbala […], die weibliche Potenz Gottes als seine Gemahlin oder auch Tochter, die als seine Botin in die Welt der Menschen geschickt wird. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.05.2005]
[…] Warum beschimpfen, kratzen, beißen, schlagen wir einen Rechner? […] Weil wir einen Computer als »Sie« [oder »Er«] begreifen, nicht als »Es«, ihn also personifizieren, statt ihn als Werkzeug zu sehen. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.2004]
[Der Werbefilmer verwandte den Schlager] »Wir sind für einander bestimmt«[…] in einem Zahnpasta-Film, in dem Zahn und Zahnpasta personifiziert singend auftreten. [Der Spiegel, 29.08.1956, Nr. 35]
3.
jmd. personifiziert (etw.)bestimmte Inhalte durch thematische Ausrichtung auf eine einzelne Person oder Persönlichkeit vermitteln
Synonym zu personalisieren (Lesart 1)
Beispiele:
Die neue »Gewerbezeitung«, […] personifiziert stärker als die alte und enthält mehr journalistisch aufbereiteten Lesestoff für ein etwas breiteres Publikum. [Neue Zürcher Zeitung, 09.04.2010]
[…] dort, wo sich große Geschichte an den Schicksalen der sogenannten »kleinen Leute« personifizieren ließ, hat diese leise Liebeserklärung eine wunderbare Kraft. [Berliner Zeitung, 10.03.2005]
Vor der Nationalratswahl am 9. Oktober holen österreichische Parteien Prominente auf ihre Kandidatenlisten, um mit ihnen zugleich hervorgehobene Wahlthemen zu personifizieren. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.1994]
Eine [solche] Geschichtsschreibung […] kommt, indem sie […] Geschichte personifiziert, mit Stalin, […] Molotow[…] und einigen anderen bösen Buben auf der einen und vielen Opfern auf der anderen Seite aus. [konkret, 1989]
4.
jmd., etw. personifiziert etw.Produkte oder Leistungen an personengebundene Merkmale anpassen oder mit persönlichen Daten versehen
Synonym zu personalisieren (Lesart 2)
Beispiele:
Durch digitale Wasserzeichen lassen sich Dokumente personifizieren, da steht dann auf jeder Seite […] mein Name[…]. [Der Spiegel, 24.03.2014, Nr. 13]
[…] kaum einer der zahlungskräftigen Kunden lässt es bei der Basisversion […] bewenden; jeder will seinen [Handheldcomputer] P1 personifizieren, noch exklusiver gestalten. [Neue Zürcher Zeitung, 24.10.2013]
Apple will demnach das Fernsehen stärker personifizieren. So solle die Technologie Nutzer quer über diverse Geräte wie iPhones, iPad-Tablets und Fernseher erkennen. [Die Zeit, 19.12.2011 (online)]
Der Konzernchef betonte, Google wolle die Suche stärker personifizieren. […] Die Suchmaschine soll anhand des Wissens über einen Nutzer selbst Informationen anbieten, die ihn interessieren könnten. [Der Standard, 15.10.2010]
Bei [dem Kreditanbieter] […] gebe es die Möglichkeit, Anträge anonym und personifiziert zu stellen, und die nicht anonymen Anträge überwögen bei weitem[…]. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.2000]
5.
jmd. personifiziert etw.etw. einer konkreten Person oder einem Personenkreis zuordnen
Beispiele:
Weiterhin werden gesellschaftliche […] Krisen personifiziert, […] es wird dafür eine kleine Menschenmenge verantwortlich gemacht, was letztlich in Verschwörungstheorien mündet. [stimmenausderprovinz.wordpress.com, 21.10.2014]
Wenn jede Transaktion aufgezeichnet wird, wird ein großer Teil unseres alltäglichen Lebens für Ermittler transparent. W[…] sieht darin »das Bestreben einiger Sicherheitsfanatiker, alle von uns […] elektronisch hinterlassenen Spuren zu personifizieren«. [Die Zeit, 01.07.2011, Nr. 27]
Das Eingeständnis des Verteidigers der Oberärztin, die Universitätsklinik trage grundsätzlich eine Schuld an der schweren Verletzung des Patienten, hilft diesem so lange nicht, bis diese Schuld auch personifiziert werden kann. [Neue Zürcher Zeitung, 20.06.2008]
6.
jmd. personifiziert jmdn.jmdn. als Person identifizieren
Beispiele:
Es geht darum, die gewalttätigen und gewaltbereiten Fussballfans aus der Masse und der Anonymität herauszuholen, sie zu personifizieren und zu bestrafen […]. [Neue Zürcher Zeitung, 09.10.2011]
Aus den Video-Aufzeichnungen der Mittwoch-Partie gegen Schottland wurden bereits einige Personen, die massiv gegen die Hausordnung verstoßen haben, erkannt, aber noch nicht personifiziert. [Der Standard, 06.06.2007]
1988 berichtete eine SED-Kreisleitung nach einem Rock-»Vorkommnis«: »Einzelne Jugendliche wurden personifiziert [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.12.2004]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

personifizieren · Personifikation
personifizieren Vb. ‘Gegenstände, Begriffe, Abstraktionen in Gestalt oder mit den Eigenschaften einer Person darstellen, vermenschlichen’, gelehrte latinisierende Bildung (18. Jh.) nach gleichbed. frz. personnifier (17. Jh.; zu frz. personne, lat. persōna, s. ↗Person). Personifikation f. ‘Vermenschlichung’ (18. Jh.), frz. personnification (ebenfalls 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
hypostasieren · personifizieren
Synonymgruppe
(sich als jmd.) ausgeben · ↗(sich) darstellen · ↗imitieren · ↗mimen · personifizieren · ↗schauspielern · ↗verkörpern
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbruch Aufschwung Aufstieg Böse Dilemma Figur Geist Gestalt Gewissen Gott Hoffnung Institution Schwäche Seele Stimmung Traum Vorstandschef Wandel Widerspruch alle geradezu sonst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›personifizieren‹.

Zitationshilfe
„personifizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/personifizieren>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personifikation
Personenzug
personenzentriert
Personenzahl
Personenwagen
Personifizierung
persönlich
Persönlichkeit
persönlichkeitsbewusst
Persönlichkeitsbild