persistent

GrammatikAdjektiv · Komparativ: persistenter · Superlativ: am persistentesten
Aussprache
Worttrennungper-sis-tent
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
gehoben anhaltend, beharrlich, dauerhaft
Beispiele:
Mit unserer persistenten Beschränkung auf die Beschwörung des Status quo wird es keine Zukunft geben. [Die Zeit, 26.01.2009, Nr. 04]
Einstellungen sind gefühlsbestimmte und zumeist sehr persistente Grundhaltungen gegenüber bestimmten Objekten, Personen(gruppen), Institutionen oder Sachverhalten, die oft durch Sozialisationsvorgänge in Kindheit und Jugend etabliert oder zumindest vorbereitet wurden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.06.2003]
Angesichts der in Europa persistenten Rezession dürfte es ihr [der Unternehmensgruppe] […] schwergefallen sein, die im ersten Halbjahr verzeichneten Ertragsverbesserungen im zweiten Semester zu wiederholen. [Neue Zürcher Zeitung, 04.02.1993]
2.
Biologie, Chemie widerstandsfähig, über längere Zeit beständig, schwer abbaubar
Beispiele:
Auch wenn die Giftigkeit einer Chemikalie im Zweifel steht, sollte nach einer internationalen Konvention der Einsatz des Stoffes möglichst vermieden werden, wenn er sich als persistent […] erweist. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.05.2002]
In allen Lebensmitteln – einschließlich Muttermilch, Brot und Wasser – finden sich persistente Pestizide. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2000]
Hormonell wirksame Substanzen und persistente organische Schadstoffe (POB) sind unwägsame Risiken, deren Schäden […] globale Auswirkungen haben und irreversibel sind. [Die Welt, 13.03.1999]
Die von den Algen produzierten Gifte sind nicht sehr »persistent«, werden also innerhalb weniger Tage durch Mikroorganismen abgebaut und zerfallen. [Der Tagesspiegel, 13.08.1997]
Der Verbraucherschutzverband hat die Einstellung der Produktion von PCB gefordert, der polychlorierten Biphenyle. Diese Stoffe bewirkten eine schleichende Vergiftung von Umwelt und Menschen. […] Sie gehören zu den besonders persistenten (schwer abbaubaren) chlorierten Kohlenwasserstoffen, wie das seit 1972 in der Bundesrepublik verbotene DDT. [o. A. [cs]: PCB. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]]
3.
Informations- und Telekommunikationstechnik, Informatik dauerhaft speicher- und abrufbar
Beispiele:
Unter persistenten Objekten versteht man Objekte, die nach dem Ende eines Programms erhalten bleiben, sprich ihren Zustand auf Festplatte sichern können. [Cʼt, 1994, Nr. 8]
Zusätzlich ist in vielen Empfehlungen die persistente Identifikation (also die dauerhafte Speicherung eines Datensatzes unter einer sich nicht verändernden Webadresse) wesentlicher Bestandteil einer guten Datenzitation. [Auffinden, Zitieren, Dokumentieren, 01.07.2014, aufgerufen am 16.02.2017]
Er [der Java-to-C-Compiler] liest class-Dateien und generiert daraus einen C-Quelltext, den ein integrierter C-Compiler in plattformabhängige Bibliotheken übersetzt. Diese werden anschließend innerhalb der Datenbank persistent gespeichert und bei Bedarf dynamisch geladen. [Cʼt, 1998, Nr. 23]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdauernd · ↗beständig · ↗dauerhaft · ↗hartnäckig · ↗langanhaltend · ↗nachhaltig · ↗permanent · persistent · ↗ständig
Assoziationen
Synonymgruppe
allzeit · ↗fortwährend · immer nur · immer und ewig · ↗immerdar · ↗immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · ↗konstant · ↗kontinuierlich · persistent · ↗stetig · ↗stets · stets und ständig · ↗ständig  ●  ↗alleweil  süddt. · ↗allweil  süddt. · ↗immer  Hauptform · ↗perpetuell  geh. · perpetuierlich  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Objekt Schadstoff Speicherung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›persistent‹.

Zitationshilfe
„persistent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/persistent>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
persisch
Persipan
Persimone
Persilschein
Persiko
Persistenz
persistieren
Perso
persolvieren
Person