per-

GrammatikAffix
Wortbildung mit ›per-‹ als Erstglied: ↗Peroxid · ↗Peroxyd · ↗perlingual
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

per- erstes Glied in zahlreichen aus dem Lat. stammenden Zusammensetzungen mit der Bedeutung ‘durch, hindurch’ (s. ↗Perspektive, ↗Perforation, ↗perplex), mit verstärkender Funktion ‘vollkommen, völlig, ganz und gar’ (s. ↗perfekt, ↗permanent, ↗pervers). Das Präfix lat. per- ist seinem Ursprung nach identisch mit lat. per Präp. (s. ↗per). Seit dem 19. Jh. ist per- in verstärkendem Sinne (‘über-, über das Normalmaß hinaus’) besonders in der Sprache der Chemie üblich zur Bezeichnung hoher Oxydationsstufen oder des größtmöglichen Vorkommens eines Elements in einer Verbindung, vgl. Perchlorat Salz der Perchlorsäure, d. i. Chlorsauerstoffsäure (19. Jh.), Perchlorsäure (früher Überchlorsäure) die sauerstoffreichste Säure des Chlors (20. Jh.), Peroxid (früher Superoxyd) Verbindung, die mehr Sauerstoff aufweist, als normalerweise gebunden werden kann (19. Jh.).
Zitationshilfe
„per-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/per->, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
per ultimo
per se
per saldo
per rectum
per procura
Perborat
Perbunan
Perche-Akt
Percheron
Perchlorat