pastös

GrammatikAdjektiv
Worttrennungpas-tös
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Medizin bes. von der Haut bei Nierenerkrankungen   teigig-gedunsen, bleich und aufgeschwemmt
2.
pastos

Thesaurus

Synonymgruppe
breiig · ↗matschig · pastös · ↗weich  ●  hochviskos  fachspr. · ↗viskos  fachspr.
Synonymgruppe
breiartig · ↗breiig · musartig · musig · pastös · wie Brei · wie Mus  ●  ↗pampig  norddeutsch · mampfig  ugs., süddt.
Assoziationen
Synonymgruppe
dickflüssig · ↗klebrig · ↗schwerflüssig · ↗zäh · ↗zähflüssig  ●  ↗pappig  ugs. · ↗pastos  fachspr. · pastös  fachspr. · ↗viskos  fachspr. · ↗viskös  fachspr., selten
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

flüssig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pastös‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst nach stundenlangem Rühren wird die süße Masse pastös und gießfähig.
o. A.: Süße Sünde. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Der Himmel ist blau, zartblau, pastös, mit leicht gelben Smogschleiern.
Die Zeit, 14.06.1974, Nr. 25
Um die pastösen oder flüssigen Silikonmassen verarbeiten zu können, muss die katalytische Reaktion, die zum Aushärten führt, erst eine gewisse Zeit warten.
Der Tagesspiegel, 12.08.2003
Sie werden als pastöses Gemisch aus knapp einem Dutzend Chemikalien und feinsten Glasperlen in das Loch eingebracht und meist durch Bestrahlen mit blauem Licht ausgehärtet.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1995
Es ist alles lockerer geworden, weniger unbedingt, pastöser.
Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26
Zitationshilfe
„pastös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/pastös>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pastorin
Pastorentochter
Pastorelle
Pastoration
Pastorat
Pastosität
Pastrami
Patch
Patchen
Patchwork