paralysieren

GrammatikVerb · paralysierte, hat paralysiert
Aussprache
Worttrennungpa-ra-ly-sie-ren
HerkunftGriechisch
eWDG, 1974

Bedeutung

jmdn. lähmen, schwächen
Beispiel:
Ich ward [vom giftigen Atem] paralysiert [G. Hauptm.4,427]
übertragen
Beispiel:
die Verhältnisse des Privateigentums paralysieren jede echte Gemeinschaftlichkeit [Urania1965]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Paralyse · paralysieren · paralytisch
Paralyse f. ‘Bewegungslähmung, Gehirnerweichung’. Mhd. parillis, par(a)lis ist entlehnt aus griech.-lat. paralysis (παράλυσις) ‘Lähmung der Nerven an einer Seite des Körpers’, einer Substantivbildung zu griech. paralýein (παραλύειν) ‘auflösen, wegnehmen, entziehen, lähmen’; vgl. lýein (λύειν) ‘lösen, zerstören’ und s. ↗para-. Seit frühnhd. Zeit bestehen zahlreiche umgangssprachliche Formen wie Paralys, Par(a)li, Parlay, Parleis, Parlin, Perli(s), die sich bis ins 17. Jh. halten. Neben in der medizinischen Wissenschaftssprache übliches griech.-lat. Paralysis tritt eingedeutschtes Paralyse (2. Hälfte 19. Jh.). paralysieren Vb. ‘lähmen, schwächen’, übertragen ‘unwirksam machen’ (18. Jh.); vgl. frz. paralyser. paralytisch Adj. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
lahmlegen · ↗lähmen · paralysieren
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angst Furcht Generalstreik Institution Linke Parteivorsitzende Sicherheitsrat gegenseitig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›paralysieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst im März nächsten Jahres soll es gewählt werden bis dahin scheint alles paralysiert.
Die Welt, 06.08.2002
Die Wirtschaft des Landes sei paralysiert, die Lage verschlechtere sich von Tag zu Tag.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Das Fieber war völlig paralysiert von einem größeren anderen Fieber.
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 216
Das Gefühl, daß die italienische Sache ihm entglitten und da nun gar nichts mehr zu machen sei, paralysierte ihn völlig.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17214
Andauernd wurde sein Expansionsdrang durch das Problem der alten Kulturmetropole Babylon paralysiert.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 17762
Zitationshilfe
„paralysieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/paralysieren>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paralyse
Paralympics
Paralogistik
Paralogismus
Paralogie
Paralytiker
paralytisch
paramagnetisch
Paramagnetismus
Paramedizin