paarungsbereit

Worttrennungpaa-rungs-be-reit
WortzerlegungPaarung-bereit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie zur Paarung bereit

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · ↗brunftig · ↗brünstig · ↗bullig (Kühe) · ↗fiebrig · ↗heiß · ↗hitzig · ↗läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · ↗raunzig (Katze) · ↗rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · ↗rollig (Katzen) · ↗rossig (Stuten) · ↗stierig (Kühe)  ●  paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Männchen Weib

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›paarungsbereit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Paarungsbereite Kühe verhalten sich zwar so auffällig, dass man es sehen kann.
Die Zeit, 04.05.2013, Nr. 18
Ohne Vorderbeine können sie die zirpenden paarungsbereiten Männchen kaum orten.
Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49
Wenn es nicht paarungsbereit ist, entflieht es gewöhnlich und sucht möglichst schnell aus dem Gesichtskreis des Männchens zu kommen.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 73
Die Affen leben in Sichtweite paarungsbereiter Weibchen, können aber nicht zu ihnen.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2002
Eile tat not, denn Yan Yan ist lediglich für fünf Jahre aus China ausgeliehen und jeweils nur wenige Tage im Frühjahr paarungsbereit.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.1997
Zitationshilfe
„paarungsbereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/paarungsbereit>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paarungsaufforderung
Paarung
Paartanz
Paarreim
paarmal
Paarungstrieb
Paarungsverhalten
Paarungszeit
Paarvergleich
Paarvernichtung