operationell

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungope-ra-ti-onell · ope-ra-tio-nell (computergeneriert)
WortzerlegungOperation-ell

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ebene Fähigkeit Geschäft Kapazität Planung Programm Risiko Unabhängigkeit logistisch strategisch technisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›operationell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar begrüßt der BdB die Absicht, künftig auch die so genannten operationellen Risiken zu berücksichtigen.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2001
Aber er ist kompliziert und trägt ein großes operationelles Risiko.
Die Zeit, 03.08.2009, Nr. 31
Allgemein werden das operationelle Denken und das Wissen durch Computer entwertet.
konkret, 1984
Schließlich muß sie ihre operationellen Mittel, vor allem im Hinblick auf das Krisenmanagement, vergrößern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Für andere Medien sind ähnliche Versuche bereits in den Anfängen einer operationellen Definition steckengeblieben.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 406
Zitationshilfe
„operationell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/operationell>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operationalismus
Operationalisierung
operationalisieren
operationalisierbar
operational
Operationsbasis
Operationsbericht
Operationsbesteck
Operationsdauer
Operationsfeld