obenhinaus

GrammatikAdverb
Worttrennungoben-hi-naus · oben-hin-aus (computergeneriert)
Wortzerlegungobenhinaus
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich obenhinaus wollennach einer hohen Stellung streben
Beispiele:
er wollte obenhinaus
»Die wollen zu sehr obenhinaus«, pflegte meine Mutter zu sagen, und mein Vater sagte: »Wo denn obenhinaus? Obenhinaus gibt's nicht mehr« [H. W. RichterSpuren106]
Zitationshilfe
„obenhinaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/obenhinaus>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
obenhin
obenherum
obengenannt
obenerwähnt
obenein
obenrum
obenstehen
obenstehend
Obenstehende
obenzitiert