null

GrammatikKardinalzahl
Aussprache
Wortbildung mit ›null‹ als Erstglied: ↗00 · ↗08/15 · ↗Null-Bock-Generation · ↗Null-Leiter · ↗Null-Linie · ↗Null-Lösung · ↗Null-Null · ↗Null-Toleranz-Strategie · ↗Nullacht · ↗Nullcharge · ↗Nulldefizit · ↗Nulldiät · ↗Nullelement · ↗Nuller · ↗Nullfehlerritt · ↗Nullfolge · ↗Nullgrad · ↗Nullgradgrenze · ↗Nullhypothese · ↗Nullinstrument · ↗Nullleiter · ↗Nulllinie · ↗Nulllösung · ↗Nullmenge · ↗Nullmeridian · ↗Nullmorphem · ↗Nullniveau · ↗Nullnummer · ↗Nulloption · ↗Nullpunkt · ↗Nullquote · ↗Nullrunde · ↗Nullserie · ↗Nullstelle · ↗Nullstellung · ↗Nullsumme · ↗Nulltarif · ↗Nulltoleranz-Strategie · ↗Nulltoleranzpolitik · ↗Nulltoleranzstrategie · ↗Nullwachstum · ↗Nullwurf · ↗null-acht-fünfzehn · ↗nullachtfünfzehn
 ·  mit ›null‹ als Letztglied: ↗00 · ↗Null-Null
eWDG, 1974

Bedeutung

O
Beispiele:
die Zahlen von null bis zehn
null und fünf ist fünf
eine Zahl mit null multiplizieren
null Komma fünf Meter (0,5 m)
der Schüler hatte im Aufsatz null (= keine) Fehler
Sport die Mannschaft gewann zwei zu null (2:0) (= sie erzielte 2 Tore, der Gegner keins)
es ist null Uhr zehn
das Thermometer steht auf null Grad, auf Null (= dem Gefrierpunkt)
die Temperatur sinkt unter Null, steigt auf fünf Grad über Null
die Ziffern Null bis Neun
eine Zahl mit drei Nullen
an eine Zahl eine Null anhängen
umgangssprachlich, scherzhaft, bildlich
Beispiel:
jmds. Stimmung sinkt unter Null (= wird sehr schlecht, hat den größten Tiefstand erreicht)
null Komma nichtsgar nichts
Beispiel:
er hat den ganzen Tag null Komma nichts gemacht
in null Komma nichtsin sehr kurzer Zeit, sehr schnell
Beispiel:
sie waren in null Komma nichts damit fertig
etw. ist gleich nulletw. ist so gut wie nichts, völlig bedeutungslos
Beispiele:
das Ergebnis seiner Bemühungen, der Wert des Buches ist gleich null
etw. für null und nichtig (= für völlig ungültig) erklären
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Null · null · null
Null f. Bezeichnung für die Ziffer 0, übertragen (meist ohne Artikel) ‘Nichts’, entlehnt aus ital. nulla, das auf lat. nūlla ‘nichts’ (Neutr. Plur. von lat. nūllus ‘keiner’) beruht, seit der 2. Hälfte des 15. Jhs. Übersetzung von arab. ṣifr ‘Null’ (eigentlich ‘leer’, s. ↗Ziffer). In dt. Texten zuerst in der ital. Form Nulla (um 1500), danach Nullen Plur. (2. Hälfte 16. Jh.), Null (seit Ende 16. Jh.), daneben Noll (1. Hälfte 17. Jh.), Nulle (Anfang 18. Jh.), auch das Nullo (Anfang 17. Jh.). Aus Verwendungen in der Rechenkunst wie nulla mal 5 ist 0 (Anfang 16. Jh.) entwickelt sich null Num. null Adj. (prädikativ) ‘ungültig, nichts’, zuerst in der rechtssprachlichen Formel null und nichtig ‘rechtlich ungültig’ (1. Hälfte 16. Jh.), entlehnt aus lat. nūllus ‘keiner’. Danach null (‘unbedeutend, nichtssagend’) sein, werden (18. Jh.); nur selten attributiv.

Thesaurus

Synonymgruppe
nichts · nil · null · weit und breit nichts  ●  ↗nix  ugs.
Assoziationen
  • (daran ist) nicht zu denken · absolut nicht · alles andere als · auf (gar) keinen Fall · auf keinem Wege · bei weitem nicht · durchaus nicht · egal, wie man es betrachtet, nicht · ganz und gar nicht · ganz und gar unmöglich · gar nicht · in keiner Beziehung · in keiner Weise · in keinerlei Hinsicht · in keinster Weise · jetzt nicht und überhaupt niemals · kein bisschen · ↗keinesfalls · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht im Entferntesten · nicht im Geringsten · nicht im Mindesten · nicht um ein Haar · nicht und niemals · partout nicht · um kein Haar · unter keinen Umständen · völlig ausgeschlossen · wie auch immer nicht · überhaupt nicht  ●  ↗nicht  Hauptform · hinten und vorne nicht  ugs. · i wo!  ugs., veraltend · mitnichten und mit Neffen  ugs., scherzhaft
Synonymgruppe
0 · null
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Leere · ↗Lücke · ↗Nichts · ↗Vakuum · nicht das Mindeste · nicht das geringste bisschen · nicht das mindeste  ●  gähnende Leere  ugs. · kein Funke  ugs. · keine Spur  ugs.
Synonymgruppe
kein · ↗keinerlei · nicht ein  ●  null  ugs., jugendsprachlich
Assoziationen
  • kein bisschen · kein(en) Deut · kein(en) Funken · kein(en) Jota · kein(en) Millimeter · ↗keinerlei · nicht das kleinste Bisschen · nicht das kleinste bisschen · nicht ein bisschen · nicht ein(en) Millimeter  ●  kein Stück  ugs. · keine Spur  ugs. · nicht die Bohne  ugs. · nicht die Spur  ugs. · nicht für zwei Pfennige  ugs., veraltet, Redensart, fig.
  • kein Einziger · kein Mensch und keine Seele · keine Menschenseele · keine Sterbensseele · nicht eine · nicht einer · ↗niemand  ●  keiner  Hauptform · kein Aas  ugs. · kein Mensch  ugs. · kein Schwanz  derb · kein Schwein  derb · keine Sau  derb

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesligaspiel Chance Emission Euro Fehler Fehlerpunkt Gegentor Kalorie Kelvin Kohlehydrat Medaille Promille Prozent Punkt Rebound Schießfehler Sekunda Sekunde Sieg Stimme Tor Torchance Torschuss Tote Treffer Volt WM-Punkt Zähler eins null

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›null‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen 19 Uhr ist es bereits 5 Grad unter null.
Bild, 03.02.1998
Denn im August 1995 war noch eine schwarze Null angekündigt.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1996
Die dritte versäumte Null brannte ihr auf der flachen Hand.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 140
Die Wirkung ist dann aber gleich Null, das sollte man wissen.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 18
Er habe es schon einmal versucht, vor einem halben Jahrhundert, mit null Erfolg.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 17
Zitationshilfe
„null“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/null>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nuklid
Nukleus
Nukleotid
Nukleoproteid
Nukleonik
Null ouvert
null-
null-acht-fünfzehn
Null-Bock-Generation
Null-Leiter