niederschlagsreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungnie-der-schlags-reich
WortzerlegungNiederschlag-reich
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
eine niederschlagsreiche Gegend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Winter warm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niederschlagsreich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So gibt es eventuell weder ganz niederschlagsreiches noch ganz niederschlagsarmes Wetter.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1994
Denn urplötzlich kann das Wetter in einer der niederschlagsreichsten und stürmischsten Ecken der Welt umschlagen.
Die Zeit, 25.02.1991, Nr. 08
Die Flutkatastrophe an der Elbe war der Höhepunkt einer generell sehr niederschlagsreichen Zeit, die im vergangenen Jahr bereits im Mai begonnen hatte.
Der Tagesspiegel, 10.08.2003
Trotzdem wird man, namentlich in niederschlagsreichen Gegenden, auf besondere Bekämpfungsmaßnahmen nicht verzichten können.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 50
Für eine positive Bilanz wären nach Auskunft der Experten in erster Linie kühle und niederschlagsreiche Sommer notwendig.
Die Welt, 14.01.2004
Zitationshilfe
„niederschlagsreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/niederschlagsreich>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niederschlagsradar
Niederschlagsmesser
Niederschlagsmenge
Niederschlagsgebiet
niederschlagsfrei
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagung
niederschlucken
niederschmettern
niederschreiben